Pro Tag etwa 2000 Blutkonserven

Allein in Bayern werden nach Angaben des Roten Kreuzes täglich etwa 2000 Blutkonserven benötigt. Mit einer Blutspende könne bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Lebenssaft abgeben kann jeder gesunde Mensch zwischen 18 und 68 Jahren. Frauen können viermal, Männer sogar sechsmal innerhalb von zwölf Monaten spenden. Zwischen zwei Terminen müsse ein Abstand von mindestens acht Wochen liegen.

Mitbringen sollten die Kandidaten ihren Blutspendeausweis, bei den Erstspendern reicht laut BRK ein amtlicher Lichtbildausweis. Das Rote Kreuz hat 1953 seinen Blutspendedienst gegründet, um die Versorgung mit Blutprodukten in Bayern sicherzustellen. Mit seinen rund 700 Mitarbeitern organisiert der Blutspendedienst des Roten Kreuzes jährlich in 65 bayerischen Landkreisen etwa 5000 Blutspendetermine.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.