Roßmarkt: "Coole Sache"

Der Roßmarkt hat sich gemausert: von einer tristen und finsteren Ecke, hin zum sehenswerten Straßenzug mit farbenfrohen Fassaden, Pflaster-Café und seit gestern dem sprudelnden, bodengleichen Brunnen. Dieser war schon in der vorherigen Phase der technischen Abnahme am frühen Nachmittag ein Thema im Internet. Bild: Huber
"Wo kommt denn der auf einmal her? Coole Sache!", urteilte eine Internetnutzerin am Mittwochnachmittag, kaum dass der neue Brunnen am umgestalteten Roßmarkt zur Abnahme erstmals gesprudelt hatte. Spontan entspann sich in der offenen Facebook-Gruppe "Du bist ein echter Amberger..." eine Diskussion, in der einem Teilnehmer, der den Verlust von Parkplätzen beklagte, geraten wurde, halt ein Stück mehr zu Fuß zu gehen.

Positiv sah eine andere Schreiberin die Neuerung: "Ich denk da wohl grad eher als Mama und hab' schon das Bild vor Augen, wenn mein Kind das sieht." Eine andere Mutter stimmte grundsätzlich in diesen Lobes-Kanon ein, wusste aber: "Ach du Schande, das heißt immer Ersatzklamotten in der Stadt für den Nachwuchs dabei zu haben - aber schön schaut's aus." Eine weitere Passantin ließ wissen: "Ich wollte die Füße reinhalten, aber des wär' blöd wegen der Strumpfhose." Die Einweihung des Brunnens ist am 1. Mai vorgesehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.