18.08.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

"Selbstbehauptung für Vorschulkinder": Teilnehmer aus ganz Bayern beim Amberger BRK-Seminar Nein um der Sicherheit willen

Kinder dürfen Nein sagen - und sie müssen es sogar, wenn es um ihre Sicherheit geht. Ein klares Nein, laut und deutlich ausgesprochen, kann ein Kind mehr Kraft und Überwindung kosten, als man denkt. Dennoch ist es in vielen Situationen ein wichtiges Instrument zur Selbstbehauptung und hilft, Grenzen zu setzen.

Selbstbehauptung ist eine Art Selbstverteidigung, jedoch ohne körperlichen Einsatz. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

In einem Selbstbehauptungskurs können Kinder lernen, sich selbst und andere bewusst wahrzunehmen, ihr Selbstbewusstsein zu entwickeln und sich, durch geeigneten Umgang mit Konflikten, zu behaupten.

Jörg Leipersberger, Rettungsassistent und Ausbildungsleiter für Selbstbehauptungskurse beim Kreisverband Amberg-Sulzbach des Roten Kreuzes, veranstaltete für Mitarbeiter in der BRK-Bildungsarbeit das zweitägige Seminar "Selbstbehauptung für Vorschulkinder". Teilnehmer aus ganz Bayern reisten nach Amberg. Nach dieser Fortbildung sind sie nun befähigt, an Bildungseinrichtungen oder in Kindergärten Selbstbehauptungskurse anzubieten.

Tatkräftige Unterstützung erhielt Leipersberger bei diesem überregionalen Projekt von Agnes Strobl, Erzieherin und Leiterin des BRK-Kindergartens Vilseck/Sorghof.

Leipersberger schilderte am ersten Tag den Aufbau und Ablauf eines Kurses. Die Kinder sollen in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt werden, ihre eigene Wehrhaftigkeit erfahren. Wichtig hierbei seien Infos über klare Ansagen und das Setzen von Grenzen. "Denn bei Selbstbehauptung handelt es sich um eine Art der Selbstverteidigung, jedoch ohne einen körperlichen Einsatz", erläuterte Leipersberger. Die Verteidigung beruhe auf der Nutzung von Gesten, dem Gesichtsausdruck und der Stimme. Kinder sollten lernen, ein selbstbewusstes Auftreten zu erlangen, um gar nicht erst in die Situation zu kommen, sich körperlich verteidigen zu müssen.

Im praktischen Teil am zweiten Tag stand die Selbsterfahrung im Vordergrund. Leipersberger forderte die Teilnehmer auf, in einem Rollenspiel den Kurs aus der Sicht eines Vorschulkindes zu erleben.

Wer Fragen zum Kurs "Selbstbehauptung für Vorschulkinder" hat und sich dafür interessiert, wendet sich einfach unter der Telefonnummer 0 96 21/47 45-0 an das BRK.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp