Sonderzug der Amberger Reisefreunde legt los
Am Vatertag unter Volldampf

Unter Volldampf braust die vereinseigene Dampflok 52 8195 in Richtung Pilsen durch den Bayerischen Wald und den Böhmerwald. Bild: hfz
Lokales
Amberg in der Oberpfalz
02.05.2013
212
0

Mit Volldampf den Vatertag erleben - unter diesem Motto startet ein Dampfzug aus der Region in die Bierstadt Pilsen. Die Amberger Reisefreunde sowie die Fränkische Museumseisenbahn fahren am 9. Mai (Christi Himmelfahrt) einen Dampfsonderzug durch den Bayerischen Wald und den Böhmerwald. Gezogen wird der Zug mit seinem historischen Wagenpark von der vereinseigenen Dampflok 52 8195.

Von Nürnberg kommend bestehen Zusteigehalte in Neukirchen, Sulzbach-Rosenberg, Amberg und Schwandorf. Dabei wird einmal mit Volldampf die Oberpfalz von West nach Ost durchfahren. Ab Bodenwöhr Nord wird im Tal des Regen gefahren. Durch den Oberpfälzer Wald geht es nach Furth im Wald. Für die Fahrt durch den Böhmerwald wird die historische tschechische Dampflok 475.111 vorgespannt.

Über Domazlice (Taus) führt die Strecke in die Bierstadt Pilsen. Dort ist ein Aufenthalt von dreieinhalb Stunden eingeplant - für Erkundung auf eigene Faust, eine organisierte Führung oder einen Besuch in der Brauerei Prazdroj. Bei einer Führung durch die Brauerei "Pilsener Urquell" ist ein Rundgang durch die historischen Keller mit einer Bierverkostung Bestandteil des Programms. Weitere Hinweise erhalten die Fahrtteilnehmer im Zug. Dort ist auch ein Speisewagen dabei sowie ein Bierwagen. Der Fahrpreis ab jedem Zusteigebahnhof von Nürnberg bis Amberg beträgt für Erwachsene 64 Euro. Kinder von 6 bis 14 Jahren zahlen 32 Euro. Auch können Familienkarten (zwei Erwachsene sowie zwei Kinder) zum Preis von 168 Euro bei einem Fahrtantritt von Nürnberg bis Amberg gebucht werden.

Die Preise für die Fahrt in der ersten Klasse werden auf Anfrage mitgeteilt. Die Brauereiführung "Pilsener Urquell" ist für sechs Euro (Erwachsene) beziehungsweise 4,50 Euro (Kinder) zu buchen. Die Stadtführung in Pilsen wird zum Preis von drei Euro angeboten. Nähere Informationen und Anmeldung bei Johann Preßl täglich ab 14 Uhr (Telefon 09621/15071).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.