Stadtbibliothek und Sponsoren schnüren Paket
Lesen als Geschenk

Die Vorschulkinder des Marienheims waren schon ein wenig früher dran - alle anderen künftigen Abc-Schützen bekamen das Paket der Stadtbibliothek pünktlich zur Schuleinschreibung. Bild: hfz
Das Lesen ist eine wichtige Kulturtechnik, die Kinder zu Beginn ihrer Grundschulzeit erlernen. Insofern ist die Nähe zur Stadtbibliothek mit ihrem Bestand an Büchern und anderen Medien für die Erstklässler von besonderer Bedeutung. Deshalb überreicht die Einrichtung den Abc-Schützen und ihren Eltern seit vier Jahren einen - für Kinder und Jugendliche kostenlosen - Bibliotheksausweis, um diese Verbindung rechtzeitig zu knüpfen.

Seit dem vergangenen Jahr wird der Ausweis durch ein Sortiment an Geschenken ergänzt, die die künftigen Schulanfänger bestens brauchen können. "Insgesamt 399 Päckchen haben wir in diesem Jahr für die Abc-Schützen gepackt. Sie wurden bei der Schuleinschreibung an die Kinder ausgegeben", erzählen Bibliotheksleiterin Bettina Weisheit und ihr Stellvertreter Hans-Bodo Pohla. Gemeinsam mit Kulturreferent Wolfgang Dersch, einem Teil der Sponsoren und den Vorschulkindern der Kindertagesstätte Marienheim machten sie auf die Gemeinschaftsaktion aufmerksam.
Zum Inhalt des bunten Kartons gehören neben dem Ausweis die rote "bib"-Stofftasche sowie Informationen rund um das Angebot der Stadtbibliothek. Die Buchhandlungen Hugendubel und Rupprecht sowie die Schreibwarengeschäfte Blenz und Schreibzeug beteiligten sich an dieser Zusammenstellung mit Buntstiften, Tinte, Klebstoff, Radiergummis und Stundenplänen, aber auch mit einem Buch und einem Luftballon sowie weiteren kleineren Präsenten.

Um die Schulanfänger auch zur sportlichen Betätigung aufzufordern, hatten die Stadtwerke der Sammlung überdies einen Eintrittsgutschein für das Kurfürstenbad hinzugefügt. Stadtbibliothek und Kulturreferent hoffen, mit diesem Paket nicht nur den Lern- und vor allem den Leseeifer der künftigen Erstklässler ein wenig anstacheln zu können, sondern zusammen mit ihnen auch die Eltern und Geschwister zu einem Besuch in die Stadtbibliothek anzuregen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.