14.08.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Trio wartet auf den ersten Punkt

von Autor WFOProfil

Mit fünf Partien geht die Reserveliga der A-Klasse Süd in ihren dritten Spieltag, das Spiel der noch sieglosen Mannschaften FC Edelsfeld II gegen den SV Schmidmühlen II wurde auf den 29. August verlegt, dazu wurde noch kurzfristig für die Begegnung SV Loderhof II gegen den SV Köfering II ein neuer Spieltermin (26. September) vereinbart. Ohne "Minuspunkt" führen der SV Inter Bergsteig Amberg II und der ambitionierte TuS Rosenberg II die Tabelle an, ungeschlagen sind auch noch die DJK Ursensollen II, der SV Freudenberg II, der ASV Haselmühl II und der Aufstiegskollege SV Illschwang/Schwend II. Noch auf den ersten Punktegewinn harren der SV Loderhof II, der SV Schmidmühlen II (je erst eine Partie) sowie der Aufsteiger SV Köfering II.

Der dritte Spieltag am Freitag, 15. August, und auch der vierte am Sonntag, 17. August, wird einige Verschiebungen mit sich bringen, denn vier der noch ungeschlagenen Teams treffen aufeinander. An der Spitze hat sich der SV Inter Bergsteig II etwas überraschend eingefunden. Coach Thorsten Galli und seine Mannen erwarten mit dem SV Freudenberg II einen stark einzuschätzenden Kontrahenten, der auch als einzige Mannschaft der Liga noch kein Gegentor hinnehmen musste. Die Platzherren haben dagegen ihr Visier gut eingestellt und schon achtmal ins Schwarze getroffen - man darf gespannt sein, ob sich die Offensive oder die Defensive durchsetzen wird. "Unsere Mannschaft befindet sich im Umbruch", erläutert Galli, "und es gilt für uns, sieben Spieler aus den A-Junioren gut zu integrieren, um sie auch an die erste Mannschaft heranzuführen." Die Truppe sei läuferisch stark, taktisch recht gut, aber die große Routine fehle noch, so der Trainer weiter. Personell haben Verletzungen und Urlauber schon ein paar Lücken gerissen, "denn es fehlen uns Fatih Türksever, Fabian Rautmann sowie Fatih Demio, Okan Türksever und Tolga Tekeli, aber aufgrund unseres doch recht breiten Kaders bleiben wir zuversichtlich."

Zwei noch ungeschlagene Mannschaften wollen auch im Birgland ihren Nimbus verteidigen. Dabei trifft der Neuling SV Illschwang/Schwend II auf den TuS Rosenberg II, der auch gerne mal höhere sportliche Weihen an Land ziehen möchte. Das wird aber kein einfaches Unterfangen für die Mannen von Trainer Andy Schinhammer. Unbesiegt ist auch die DJK Ursensollen II, die ihre Visitenkarte bei der TSG Weiherhammer II abgeben wird. Zwei Unentschieden hat der Neuling ASV Haselmühl II zum Akklimatisieren eingefangen - kein schlechter Start. Diesmal messen sich die Vilstaler mit dem SVL Traßlberg II, der nach dem Auswärtssieg in Utzenhofen gegen Germania Amberg daheim nur zweiter Sieger blieb. Ob es da für die Elf des Trainergespanns Franz Hammer und Florian Schafberger den dritten Teilerfolg in Serie gibt?

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.