Vor 25 Jahren
Es stand in der AZ

WAA: Grundwasser gefährdet

Im April 1988 informierte der Augsburger Diplom-Geologe Dr. Jürgen Bruggey über neue Probleme in Zusammenhang mit der in Wackersdorf geplanten WAA. Er sagte, dass die angeblich dichte "Wanne" unter der Anlage durchlässig und ohne Seitenwände sei. Eine Gefährdung des Grundwassers sei so gegeben. (juh)

Reaktor in der Oberpfalz?

Forschungsminister Heinz Riesenhuber (CSU) schlug vor 25 Jahren die Bundesrepublik als Standort für das von den USA und der Sowjetunion verabredete Großexperiment auf dem Gebiet der Kernfusion vor. Es ging dabei um den Bau eines gemeinsamen Reaktors - mit dem Ziel, die Fusionstechnologie als mögliche Energiequelle voranzutreiben. Als möglicher Standort wurde unter anderem die Oberpfalz genannt. (juh)

95-Jähriger stirbt bei Unfall

Beim Überqueren der B 85 wurde ein 95-Jähriger aus Amberg frontal von einem Pkw erfasst. Der Mann hatte sein Auto am Fahrbahnrand abgestellt, um auf einer Baustelle Humus zu besorgen. In diesem Moment näherte sich ein aus Amberg kommender 18-Jähriger, der nicht mehr ausweichen konnte. Der 95-Jährige erlag seinen Verletzungen. (juh)

Schwefelgiftgase machen krank

Der Hochofen der Maxhütte wurde 1988 als Verursacher von Schwefelgiftgasen ermittelt. Ärzte hatten zuvor ein gehäuftes Auftreten von Erkrankungen der Atemwege und Bronchien und eine Zunahme von Lungenentzündungen registriert. (juh)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.