24.08.2015 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Zum Schnäbeln gern

Zum Schnäbeln gern Die Anpassungsfähigkeit der Natur verblüfft immer wieder selbst die Wissenschaft. Elektrosmog, offenbar Fehlanzeige bei diesen beiden Störchen. Fehlgeleitet? Kann sein. Hier sieht es ganz danach aus, dass diese beiden Exemplare eventuell doch das eine oder andere elektromagnetische Quentchen zu viel abbekommen haben und deshalb etwas verwirrt sind. Denn Schnäbeln gilt eigentlich als Vorspiel zur eigentlichen, tradierten Bestimmung der Aufgabe des Storchs. Mit Antennen hat das eigentlic
von Redaktion OnetzProfil

Die Anpassungsfähigkeit der Natur verblüfft immer wieder selbst die Wissenschaft. Elektrosmog, offenbar Fehlanzeige bei diesen beiden Störchen. Fehlgeleitet? Kann sein. Hier sieht es ganz danach aus, dass diese beiden Exemplare eventuell doch das eine oder andere elektromagnetische Quentchen zu viel abbekommen haben und deshalb etwas verwirrt sind. Denn Schnäbeln gilt eigentlich als Vorspiel zur eigentlichen, tradierten Bestimmung der Aufgabe des Storchs. Mit Antennen hat das eigentlich nichts zu tun. Gelungen ist dieser Schnappschuss Klaus Jasinsky am Samstag kurz vor 13 Uhr an der Hirschauer Straße in Ammersricht. (zm) Bild: Klaus Jasinsky

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.