16.05.2018 - 11:02 Uhr
Oberpfalz

Amberg: "An den Vilsauen" sechs Millionen Euro investiert Investor aus Weiden schafft Wohnraum

Der Bau an der Schlachthausstraße ist nicht zu übersehen - und der Baufortschritt auch nicht. Für die Wohnanlage "An den Vilsauen" hieß es nun: Richtfest!

IBC-Geschäftsführer Peter Reber (rechts) stellt beim Richtfest die neue Wohnanlage "An den Vilsauen" vor, deren Vertrieb LBS-Verkaufsleiter Manfred Herbst (Zweiter von links) betreut. Zudem auf dem Bild zu sehen sind die Immobilienexperten der Sparkasse Oberpfalz Nord, Manuel Braun (links) und Martin Duschner, sowie Bürgermeisterin Brigitte Netta. Bild: gf
von Autor GFRProfil

Ein dreifaches Hoch auf die Zimmerleute, die anderen Handwerker "und den gelungenen Bau" sprach Zimmerermeister Adrian Blödt aus.

Peter Reber, Geschäftsführer des Investors IBC Immobilien aus Weiden, gab den Zeitplan vor: "Bis zum März oder April 2019 werden wir fertig sein und die neuen Eigentümer von 22 Wohnungen und einer Gewerbeeinheit mit einer Gesamtwohnfläche von 1900 Quadratmetern können einziehen." Fast sechs Millionen Euro habe die IBC GmbH mit Unterstützung der Sparkasse Oberpfalz Nord investiert, ließ Reber bei dem Treffen wissen. Er selbst werde die Gewerbeeinheit beziehen und ein Planungsbüro einrichten, um künftig weiteren gehobenen Wohnraum in Amberg bauen zu können. IBC werde zudem die Verwaltung dieser neuen Wohnanlage übernehmen.

Laut Bürgermeisterin Brigitte Netta ist diese Wohnanlage "eine weitere Brücke zwischen Weiden und Amberg". Geradezu ideal sei die Situation für die Eigentümer, denn ihr Verwalter habe sein Büro gleich im Objekt selbst. Mit der IBC GmbH habe sich ein weiterer Bauträger in Amberg angesiedelt, der den Wohnungsbau in der Stadt voranbringen will.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp