14.02.2017 - 18:50 Uhr
Oberpfalz

Bundeswehr Tschechische Brigade unter deutschem Kommando

Amberg/Veitshöchheim. Die Panzerbrigade 12 "Oberpfalz" aus Amberg soll eine tschechische Schwesterbrigade bekommen. Neben der deutsch-französischen Brigade, die seit Jahresanfang zur 10. Panzerdivision gehört, soll der Division auch die "4th Rapid Deployment Brigade" unterstellt werden. Der Verband aus Zatec im Nordwesten Tschechiens wäre dann Teil des 20.000 Mann starken Verbandes aus Veitshöchheim, zu dem die "Zwölfer", das Artilleriebataillon 131 in Weiden, die Gebirgsjägerbrigade 23, die Panzergrenadierbrigade 37, das Artillerielehrbataillon 345 und das Pionierbataillon 905 (na) gehören.

Eine Kolonne mit Leopard-Panzer der Bundeswehr fährt zu einer deutsch-niederländischen Militärübung auf dem Truppenübungsplatz Jägerbrück. Die Einbindung niederländischer Einheiten in die Bundeswehr gilt als Modell für die europäische Sicherheitspolitik.
von Alexander Pausch Kontakt Profil

Eine Vereinbarung zur Einbindung des tschechischen Verbandes will Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) laut "Frankfurter Allgemeine Zeitung" an diesem Mittwoch mit ihrem tschechischen Amtskollegen Martin Stropnický (Ano) am Rande des Nato-Treffens in Brüssel unterschreiben.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.