13.11.2017 - 16:10 Uhr
Oberpfalz

Nur noch E-Mobile kaufen? Stadt bewegt sich weg vom Verbrenner

Das Poststellenauto der Stadtverwaltung fährt schon seit vier Jahren rein elektrisch. Das hielt Umweltreferent Bernhard Mitko im Hauptausschuss fest, um dem Eindruck entgegenzuwirken, die Stadt falle in dieser Beziehung hinter den Landkreis zurück. Darüber hinaus sind auch zwei Hybrid-Fahrzeuge im Einsatz, ergänzte OB Michael Cerny; und nächstes Jahr kaufe man mehrere E-Bikes.

Die Instrumententafel eines E-Autos. Bild: Steinbacher
von Markus Müller Kontakt Profil

Anlass für diese Erörterungen war der Antrag der Grünen, die Stadt solle nur noch rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge beschaffen, vor allem bei Pkw. Cerny fielen zwei Gegenargumente ein: Das vorhandene E-Mobil funktioniere zwar innerstädtisch, aber nicht bei langen Fahrten: "Bei einer größeren Strecke fahren wir ganz normal mit dem Verbrenner." Und bei Großfahrzeugen merke man immer noch einen Preissprung zwischen der elektrischen und der herkömmlichen Variante. Ausschließlich E-Autos könne man deshalb nicht anschaffen, doch in der Form einer verstärkten Berücksichtigung von E-Mobilen beim Leasing neuer Fahrzeuge könne man dem grünen Vorschlag entsprechen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.