Oberpfälzer besuchen Barbara Lanzinger in Berlin
Vollgas auf der letzten Fahrt

Politik
Amberg in der Oberpfalz
25.08.2017
149
0

Auf der letzten Fahrt von Bundestagsabgeordneter Barbara Lanzinger wurde nochmals richtig Gas gegeben. Das viertägige Programm bot viele Infos, gute Gespräche und interessante Führungen.

Amberg/Berlin. Gleich am Anreisetag besuchte die Gruppe politisch Interessierter aus der Oberpfalz mit der Abgeordneten das BMW-Motorradwerk in Berlin-Spandau. "Nehmen Sie die Teestunde, falls Sie einmal vom Bundespräsidenten eingeladen werden", lautete der gutgemeinte Rat von Dr. Lang beim Rundgang durch Bundespräsidialamt und Schloss Bellevue.

Ein Abstecher ins Bundeskanzleramt, der Schaltzentrale der Bundesrepublik, durfte nicht fehlen. Die Gäste bestaunten die Kanzlergalerie mit Porträts der Altkanzler und besuchten das Ministerzimmer, in der Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Ministern und Staatssekretären den Regierungskurs diskutiert. Am Potsdamer Platz erläuterte Architektin Ulrike Lauber die Entstehung und Geschichte dieses Platzes. Der schnellste Aufzug Europas, der Lift des Kollhoff-Towers, führte die Oberpfälzer in 20 Sekunden 100 Meter aufwärts zum Aussichtspunkt, wo sich ihnen ein atemberaubendes Panorama über Berlin bot. Der Tag klang gemütlich bei einer Fahrt auf der Spree mit Abendessen aus.

Am nächsten Tag besuchte die Gruppe den Bundestag, hörte sich auf der Besuchertribüne des Plenarsaals einen Vortrag an und diskutierte mit Barbara Lanzinger. Eine Stadtrundfahrt, die an politischen Punkten orientiert war, zeigte den Besuchern, wie groß, bunt, kulturell, imposant und kosmopolitisch die Bundeshauptstadt ist.

Das weitere Programm sah eine Führung durch die Ausstellung "Story of Berlin" über die Stadt vor und während des Zweiten Weltkrieges vor. "Ein Mehr aus Farben": So lautet der Slogan der internationalen Gartenausstellung in Berlin-Marzahn, die vor der Heimfahrt nach Bayern noch besucht wurde. Beeindruckend war die Tour mit der Gondel durch beziehungsweise über das Areal.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.