09.10.2017 - 17:38 Uhr
Oberpfalz

Vor der Stadtratssitzung diesmal gleich zwei Aktionen Bürger wollen ihre Vertreter sprechen

Gleich zweimal machte der Bürger am Montag von dem Recht Gebrauch, wonach es ihm durchaus gestattet ist, den gewählten Volksvertretern direkt seine Meinung zu sagen oder ihm seine Anliegen näher zu bringen. Vor Beginn der Stadtratssitzung im großen Rathaussaal überreichte eine Delegation aus Raigering rund 1800 Unterschriften von Menschen, die sich für den Erhalt der kleinen Dorfschule im Stadtteil stark gemacht haben.

Übergabe vor der Stadtratssitzung: Am Montagnachmittag kamen Eltern mit ihren Kindern in das Rathaus, um noch einmal für den Erhalt des Schulhauses in Raigering einzutreten. Sie übergaben rund 1800 Unterschriften an Oberbürgermeister Michael Cerny (Dritter von rechts). Mit dabei: Stadtrat Daniel Müller aus Raigering (rechts). Bild: Steinbacher
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Zusätzlich zu den 1300 Unterschriften aus Amberg hatten gut 500 Menschen aus ganz Deutschland dieses Anliegen unterstützt - oft ehemalige Raigeringer. Die Raigeringer wollten damit noch einmal eindringlich an die Politik appellieren, nicht dem Antrag der Verwaltung zu folgen, das Raigeringer Schulhaus aufzugeben und die Schüler an die Dreifaltigkeitsschule zu verlegen. Dieser Punkt stand mit dem entsprechenden Antrag auf der Tagesordnung der Stadtratssitzung am Montag. Allerdings hatte der Schul- und Sportausschuss bereits im Juli die Empfehlung ausgesprochen, diesem Antrag nicht zu folgen und lieber das Raigeringer Schulhaus für geschätzte 3,4 Millionen Euro zu sanieren.

Doch auch Vertreter der Initiative Menschengerechte Stadt machten mobil vor dem Rathaus. Sie überreichten jedem Stadtrat, der zur Sitzung ging, das Buch von Stadtarchivar Johannes Laschinger zur Geschichte des Bürgerspitals. Dazu gab es eine Broschüre mit Gründen, warum das Spitalgelände nach Meinung der BI nicht so bebaut werden soll, wie es die jetzige Planung durch den holländischen Investor Ten Brinke derzeit vorsieht.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.