02.05.2018 - 20:10 Uhr
Oberpfalz

3:0-Finalerfolg gegen SG Kemnath FC Amberg Bau-Pokal-Sieger

Die C-Junioren des FC Amberg haben das Finale des Bau-Pokals im Kreis Amberg/Weiden gewonnen. Von den 35 Vereinen aus dem Kreis Amberg/Weiden, die in dieser Saison am bayernweiten Pokalwettbewerb teilgenommen hatten, qualifizierten sich die Bezirksoberligisten SV Raigering, FC Amberg und SG Kemnath/Kastl/Waldeck sowie der FC Weiden-Ost (Kreisliga) für das Kreisfinale am 1. Mai beim FC Weiden-Ost.

Die C-Junioren des FC Amberg mit Trainer, BFV-Funktionären, dem Vertreter der Bauinnung und den Schiedsrichtern. Bild: exb
von Autor CHWProfil

Im ersten Halbfinale kam es zum Aufeinandertreffen der SG Kemnath und des SV Raigering. Nach Treffern von Moritz Schmid zum 1:0 und dem Ausgleich durch Leon Schreiner musste die Partie im Elfmeterschießen entschieden werden. Hier hatte Kemnath mit 6:4 das Glück auf seiner Seite. Überraschend knapp setzte sich im zweiten Halbfinale der FC Amberg gegen Gastgeber FC Weiden-Ost durch. Paul Gebhard sorgte mit seinem Treffer in der 24. Minute für den 1:0-Sieg. Das Spiel um Platz drei gewann der SV Raigering sehr deutlich mit 9:1 gegen Weiden-Ost. Die Treffer für den SVR erzielten Lukas Erras (4), Frederic Schüll (2), Dominik Gottfried (2) und Richard Silva Pereira, den Ehrentreffer Niklas Strohbach. Im Endspiel besiegte der FC Amberg die SG Kemnath mit 3:0. Während die Kemnather bis zur Pause (0:0) dagegen halten konnten, trafen nach dem Seitenwechsel Roman Leifridt (2) und Marcel Paulus für die Amberger und sicherten ihrer Mannschaft damit den Turniersieg.

Bei der Siegerehrung erhielten die vier Mannschaften von Kreisjugendleiter Klaus Meier, Bezirksjugendleiter Karl Fenzl, Jugendspielleiter Karl-Heinz Luber und Kreisvorsitzendem Albert Kellner Urkunden und jeweils einen Satz T-Shirts. Der Sieger erhielt darüber hinaus einen Satz Aufwärmtrikots sowie den Siegerpokal und vertritt den Kreis Amberg/Weiden im Pokalwettbewerb auf Bezirksebene.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.