03.04.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

A-Klasse Süd Vilseck II neuer Spitzenreiter

Vor Ostern zwei Zähler Vorsprung, danach ein Punkt Rückstand: In der Fußball-A-Klasse Süd gibt der TuS Rosenberg II Platz eins ab und spürt schon den Atem von Verfolger SG Etzenricht II. Der ist eines von drei Teams mit einem Sechs-Punkte-Ostern.

Der Riedener Jonas Reindl (rechts) verwandelt diesen Strafstoß in der 28. Spielminute unhaltbar für den Haselmühler Torhüter Maximilian Neumeyer zum 1:2-Anschlusstreffer. Bild: Ziegler
von Christian Frühwirth Kontakt Profil

Zweite Mannschaft mit der Optimalausbeute: Der neue Spitzenreiter FV Vilseck II, der am Samstag Germania Amberg II mit 4:0 besiegte und am Montag den SV Schmidmühlen II mit 1:0 bezwang. Ein Satz mit X war der Doppelspieltag an Ostern für die SG Gebenbach II, den SV Schmidmühlen II und Germania Amberg II - alle drei blieben ohne Punkt. Der große Gewinner im Tabellenkeller war der ASV Haselmühl II, der sich mit zwei Siegen auf Platz elf verbesserte.

SV 08 Auerbach II 1:1 (0:1) DJK Ensdorf II

Tor: 0:1 (28.) Dominic Falter, 1:1 (58.) Jonathan Küst - SR: Kai Thiele (DJK Gebenbach) - Zuschauer: 40

(shta) In einer zerfahrenen Partie mit vielen Fehlpässen konnte sich kein Team entscheidende Vorteile verschaffen. So war es auch nicht überraschend, dass die Gästeführung durch eine Standardsituation fiel. Ein Freistoß wurde per Kopf verlängert und landete im Auerbacher Netz. Auch nach Wiederanpfiff plätscherte die Partie ohne große Aufreger dahin. Aus dem Nichts fiel durch einen platzierten Distanzschuss von Küst der 1:1-Ausgleich.

TuS Rosenberg II 4:1 (1:0) DJK Gebenbach II

Tore: 1:0 (18., Elfmeter) Daniel Weber, 2:0 (62.) Manuel Röhrer, 3:0 (75., Elfmeter) Fabio Kopf, 3:1 (77.) Jonas Vogel, 4:1 (90.) Jonas Frischholz - SR: Dieter Brückner - Zuschauer: 25

(koka) Nach dem verkorksten Rückrundenstart mit zwei Niederlagen betrieben die Rosenberger Wiedergutmachung. Die Hausherren gingen per Strafstoß in Führung, doch die Gäste setzten - besonders bei Standards - immer wieder Nadelstiche, der TuS II ließ jedoch nichts anbrennen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste viel besser ins Spiel und erarbeiteten sich ein leichtes Übergewicht, vergaben aber die große Chance zum Ausgleich, als sie einen Elfmeter verschossen. Die Rosenberger fingen sich wieder und erzielten durch den starken Manuel Röhrer das 2:0. Per Elfmeter erhöhte Fabio Kopf auf 3:0. Die Gäste warfen nun alles nach vorne und erzielten durch einen Sonntagsschuss von Jonas Vogel den Anschlusstreffer. Kurz vor Schluss das 4:1 nach einer schönen Kombination durch einen Distanzschuss von Jonas Frischholz.

SG Rieden II 2:3 (1:2) ASV Haselmühl II

Tore: 0:1 (13.) Johannes Hartinger, 0:2 (15.) Andreas Geisler, 1:2 (28., Elfmeter) Jonas Reindl, 1:3 (61.) Patrick Ebenhöch, 2:3 (88.) Max Graf - SR: Sergiy Kuzmenko - Zuschauer: 20

(riwa) Völlig unnötig unterlag die SG Rieden/Vilshofen einem nicht gerade starkem Gegner. Durch haarsträubende Ballverluste und mangelhafte Zuspiele brachten sich die Gastgeber selbst in Bedrängnis. In der Schlussphase kam Rieden über verbessertes Zweikampfverhalten immer mehr ins Spiel, zu mehr als dem Anschlusstreffer reichte es aber nicht mehr.

FC Edelsfeld II 2:2 (1:0) Inter Amberg II

Tore: 1:0 (24.) Bernd Dehling, 1:1 (58.) Ibrahim Fuseini, 2:1 (70.) Rüdiger Reiche, 2:2 (74.) Erdi Yalcin - SR: Fritz Pickel (ASV Schwend) - Zuschauer: 50

(mam) Der FCE hatte den besseren Start und zeigte im Angriffsspiel einige gute Ansätze. Der Führungstreffer durch Dehling kam durch einen Freistoß zustande. Aber auch die Bergsteig-Elf hatte in der insgesamt recht ausgeglichenen Begegnung einige Möglichkeiten und kam zum 1:1. Der FCE ging durch Reiche ein zweites Mal in Front, musste diese aber wieder aus der Hand geben. In der Schlussphase waren die Gäste dem Siegtreffer näher als die Platzherren.

Germania Amberg II 2:5 (0:3) SG Etzenricht II

Tore: 0:1 (3.) Patrick Bessenreuther, 0:2 (16.) Klaus Moucha, 0:3 (36.) Manuel Paulus, 0:4 (65.) Tobias Wurmitzer, 1:4 (72.) Patrick Wagner, 2:4 (76.) Toby Mihalik, 2:5 (82.) Konstantinos Lazogiannis - SR: Sven Ertel (SSV Paulsdorf) - Zuschauer: 40

SSV Paulsdorf I 1:1 (1:0) SV Freudenberg II

Tore: 1:0 (12.) Daniel Seidl, 1:1 (66.) Pa Jallow - SR: Andreas Basler (DJK Ehenfeld) - Zuschauer: 95

(acaa) Die Partie war ein offener Schlagabtausch. Dabei hatte der SSV im ersten Spielabschnitt leichte Vorteile und ging auch verdient durch Daniel Seidl in Führung. Nach dem Wechsel drückten die Gäste auf den Ausgleich, der Pa Jallow nach gut einer Stunde gelang. In einer insgesamt fairen Begegnung blieb es letztlich beim gerechten Unentschieden.

SV Schmidmühlen II 0:1 (0:1) FV Vilseck II

Tor: 0:1 (10., Elfmeter) Christophe Reiser - SR: Gerd Söllner - Zuschauer: 19

(fopa) Letztendlich verdient unterlag der SVS dem Tabellenführer. Die Gäste hatten ein gutes Dutzend hervorragender Torchancen, doch dank des Pfostens und des bärenstarken Torhüters Florian Wittmann blieb es bis zum Ende spannend. So musste als "Tor des Tages" schließlich ein berechtigter Elfmeter her halten, den Christophe Reiser bereits in der 10. Minute verwandelte. Langsam wird es auch für das Team von Christian Humml eng im Abstiegskampf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp