Abstiegsfrage wird am letzten Spieltag geklärt
Schnaittenbach siegt und zittert

Sport
Amberg in der Oberpfalz
07.03.2018
17
0

Die Volleyballerinnen des TSV Abensberg, Meister in der Landesliga Nord-Ost, gewannen ihre Heimspiele gegen die SG Weiden/Vohenstrauß und den SC Memmelsdorf jeweils in drei Sätzen. Der VC Schwandorf siegte beim BSV 98 Bayreuth in vier Durchgängen und dürfte mit Wohlwollen das 1:3 des SV Wilting gegen den BSV vernommen haben. Der VCS hat damit beste Chancen auf Platz zwei. Der TSV Neutraubling verlor ersatzgeschwächt die Heimspiele gegen TB/ASV Regenstauf II und SG Schnaittenbach/Hahnbach klar. Bei der SG liefen aufgrund personeller Probleme Jung-Mama Manu Wenzl, Daniela Görlich und Tanja Schatz mit auf. Regenstauf, Schnaittenbach/Hahnbach und Memmelsdorf spielen nun am Samstag den zweiten Absteiger und Relegationsteilnehmer aus.

In der Bezirksliga der Frauen holte sich der SV Hahnbach III durch die Siege über Gastgeber SC Ettmannsdorf (3:0) und TV Furth (3:1) Platz zwei. Der SCE verspielte gegen Furth eine Zwei-Satz-Führung, entschied den Tiebreak dann aber klar für sich. In der Bezirksliga der Männer beendete die SG Weiden/Vohenstrauß die Saison mit zwei Heimsiegen. 3:0 hieß es gegen den TV Furth, 3:2 gegen den VC/TuS Hirschau, der auch 1:3 gegen Furth verlor und als Sechster in der Abschlusstabelle notiert ist. Einen Platz besser ist Nachbar TuS Schnaittenbach nach dem 0:3 beim Meister TB/ASV Regenstauf II und dem 3:1 gegen Wenzenbach.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.