11.07.2017 - 21:20 Uhr
Sport

AC Amberg triumphiert bei "Bayerischer" Eine Busladung Gold

Mit dem Bus in den Bayerischen Wald. Das ist kein Werbeslogan eines Reiseunternehmens, sondern es war das Ziel für die Schwerathleten vom AC Amberg. Beim KSC Frauenau fanden die Landesmannschaftsmeisterschaften im Bankdrücken statt - und da der ACA drei Mannschaften stellte, charterte er kurzerhand einen Bus. Letztendlich war das auch notwendig, denn wie hätte man sonst das ganze Gold nach Hause bringen sollen?

Bei den bayerischen Mannschaftsmeisterschaften im Bankdrücken holten (von links) Markus Bauer, Silko Salomo, Markus Schiebel, Franz Graaf und Danny Naber vom AC Amberg den Titel bei den Aktiven. Bild: bim
von Autor BIMProfil

Die Damen und die männlichen Junioren wurden im Alleingang bayerische Meister. Yvonne Luber drückte einen Zentner, Petra Tschirsky eineinhalb und Claudia Robeis steuerte nochmals 70 Kilogramm zum Gesamtergebnis von 210 Relativpunkten bei. 120 Punkte mehr war das Ergebnis der Junioren Tilman Märtl (95), Maximilian Kleber (102,5), Paul Aigner (150) und Sebastian Schmaußer (160).

Im Gegensatz zu diesen beiden Mannschaften war der Wettkampfausgang der Aktiven ungewiss. Letztendlich rundeten sie das Gesamtergebnis für den AC Amberg ab und gewannen ebenfalls Gold. Markus Schiebel (175), Markus Bauer (187,5), Danny Naber (170), Silko Salomo (220) und Franz Graaf (215) setzten sich dann doch deutlich vor den Mannschaften des KSC II Amberg und dem SC Wald ab. Im Endresultat gewannen sie mit 489:392, vor den drittplatzierten "Waldlern", die 263 Punkte erdrückten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.