Amberger Volleyball-Senioren bei "Bayerischer"
Ein guter Test

Sport
Amberg in der Oberpfalz
21.03.2018
13
0

Die bayerische Volleyball-Meisterschaft der Altersklasse Ü 53 männlich ging am Sonntag in der Hans-Simon-Halle in Schwaig mit fünf Mannschaften über die Bühne. Der VC Amberg startete stark in die Auftaktpartie mit dem BSV 98 Bayreuth, verlor Satz eins erst in der Verlängerung mit 25:27, war danach aber chancenlos.

Gut hielten die Mannen von Peter Kramer dann in den Partien gegen SV Schwaig und TSV Unterhaching bei den jeweiligen Zweisatz-Niederlagen mit. In der letzten Partie gegen den VC Katzwang/Schwabach bejubelten die Amberger einen 2:1-Erfolg. Peter Kramer war mit den Leistungen von Günter Dobmeier, Christoph Maier, Georg Binner, Thomas Groha, Klaus Meier, Anton Kredler, Bernhard Schleich und Hans Baierlein sehr zufrieden, es war ja lediglich ein Trainingstag für die deutsche Meisterschaft der Ü 59 an Pfingsten in Berlin.

Die Spieler des Ausrichters SV Schwaig sorgten mit dem Bayerntitel für ein tolles Geburtstagsgeschenk von Trainer Markus Etzold. Den zweiten Platz sicherte sich der BSV 98 Bayreuth um Klaus Flammersberger vor dem TSV Unterhaching, VC Amberg und VC Katzwang/Schwabach.

Schwaig hat nun die Fahrkarte für Berlin sicher, die Bayreuther haben über eine Relegation noch eine zweite Chance.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.