15.06.2017 - 15:16 Uhr
Sport

American Football: Erste Niederlage für die Mad Bulldogs Geschlagene Hunde

Nach einem Traumstart in die Saison mit den Derbysiegen gegen Kümmersbruck und Weiden hat es die American-Football-Spieler der Mad Bulldogs Amberg nun erwischt.

von Redaktion OnetzProfil

Im Spitzenspiel der Aufbauliga verloren die Amberger am Sonntag im Stadion am Schanzl gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Nürnberg Hawks mit 10:19 und damit auch Platz eins an die fränkischen Falken. Schon im ersten Viertel sahen die rund 450 Zuschauer, dass die beiden besten Defense-Reihen der Liga aufeinandertrafen und so war der Spielstand von 0:0 kein Wunder.

Im zweiten Abschnitt ging es dann Schlag auf Schlag: Tolles Laufspiel der Amberger Runningbacks Ilja Dechant und Markus Jaintzyk bereiteten Quarterback Brandon Hatcher den Weg zum ersten Touchdown des Tages. Dieser wurde in gewohnt sicherer Manier durch den Extrapunkt von Sven Florek abgerundet. Doch die Gäste konterten sofort durch einen Kick-off-return-Touchdown. Der anschließende Extra-Punkt-Versuch misslang. Noch vor der Pause erhöhten die Hawks durch einen Pass-Touchdown auf 12:7.

Das dritte Viertel begann für die Mad Bulldogs genauso schlecht, wie das zweite geendet hatte: Durch einen abgefangenen Pass (eine sogenannte Interception) schraubten die Gäste ihren Vorsprung auf 19:7. Das Team um Bulldogs-Coach Philipp Butz versuchte nun alles, doch mehr als ein 40-Yard-Fieldgoal durch Florek gelang im dritten Viertel nicht mehr. Da der letzte Abschnitt ohne Punkte blieb, mussten sich die tapfer kämpfenden Amberger mit der ersten Saisonniederlage abfinden.

Am Sonntag, 18. Juni, steht das nächste Derby auf dem Programm. Zu Gast sind die Regensburg Royals, Kick-off ist um 15 Uhr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.