Aufsteiger Inter Amberg erwartet Absteiger Sorghof
Auf Torjäger aufpassen

In der Theorie weiß Inter-Trainer Markus Kipry (stehend), was zu tun ist. Seine Mannschaft muss es nur umsetzen. Nächste Gelegenheit dazu bietet das Spiel gegen den SV Sorghof. Bild: ref
Sport
Amberg in der Oberpfalz
14.09.2017
76
0

Sowohl der Bezirksliga-Aufsteiger aus der Stadt Amberg als auch der Landesliga-Absteiger aus dem Landkreis haben je zwölf Punkte - jetzt treffen die beiden Kontrahenten auf dem Inter-Platz aufeinander.

Bereits am Freitag, 15. September, um 17.30 Uhr spielt der SV Inter Bergsteig Amberg gegen den SV Sorghof. Ihre Punkte resultieren jeweils aus drei Siegen, drei Niederlagen und drei Unentschieden. Auch am vergangenen Spieltag ähnelten sich die Begegnungen der beiden Mannschaften.

Der SV Sorghof erkämpfte sich zu Hause gegen die starken Gäste aus Schirmitz in der Nachspielzeit ein 2:2. Die Männer um Trainer Hans-Jürgen Plößl steckten dabei zu keiner Zeit auf und zeigten auch in Unterzahl Moral.

Ähnlich verlief die Partie der Amberger in Kulmain. Die Inter-Truppe wurde aufgrund ihrer starken Schlussoffensive in der 88. Minute mit dem glücklichen, aber nicht unverdienten Ausgleich belohnt. Beide Teams wollen sich in der Begegnung einen Dreier sichern, um ihre Position im Tabellenmittelfeld zu festigen. Deshalb müssen die bis dato erfolgreichsten Sorghofer Torschützen Hagerer und Meyer von der Inter-Abwehr ins Visier genommen werden.

Außerdem gilt es die im Mittelfeld eroberten Bälle konzentrierter für den Spielaufbau zu nutzen, um selbst für mehr Torgefahr im Gästestrafraum zu sorgen. Die Zuschauer beider Vereine dürfen sich also auf ein spannendes Fußballspiel freuen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.