Basketball Bayernliga: TV Amberg unterliegt Heroldsberg
Den Favoriten lange geärgert

Ambergs Kapitän Andreas Reindl (rechts) war mit 24 Punkten erfolgreichster Werfer gegen Heroldsberg. Bild: ref
Sport
Amberg in der Oberpfalz
20.03.2018
72
0

Nach der bitteren Niederlage und einer desolaten Verteidigungsleistung gegen Nürnberg wollten die Amberger Basketballer wieder in die Erfolgsspur in der Bayernliga Mitte finden. Die Heimmannschaft startete gegen den TuS Heroldsberg energisch in die Partie, verteidigte diszipliniert und fand ordentlich ins Spiel. Die Gäste zeigten jedoch, warum sie Tabellenplatz drei inne haben. Trotz starker Verteidigung der Hausherren fiel ein ums andere mal der Drei-Punkte-Wurf. Das erste Viertel endete 18:29.

Im zweiten Viertel kam der TV immer besser ins Spiel. Die Spielsysteme liefen durch, der Ball wurde bewegt und die Mannen von Trainer Temo Reichinger kämpften sich bis zur Pause ran (43:47). Die Amberger zeigten auch im dritten Viertel ordentlichen Basketball, aber auch Heroldsberg fand immer besser ins Spiel und zeigte neben einem sehr sicheren Wurf auch Schnelligkeit. Stand nach dem dritten Viertel 58:66. Die Zuschauer bekamen ein packendes Match zu sehen, in dem sich die Amberger nie aufgaben und versuchten ihre Spielsysteme durchzuspielen. Zum Schluss wurde Heroldsberg seiner Favoritenrolle gerecht und siegte etwas zu hoch mit 94:79.

Der TV haben nun eine zweiwöchige Pause, bevor es am 7. April zum Tabellenletzten nach Gersthofen geht. Am 14. April steht das letzte Spiel der Saison an, um 19 Uhr in der triMAX-Halle gegen die Regensburg Baskets.

TV Amberg: Andreas Reindl (24 Punkte), William Stockdale (21), Sergej Hacksteder (14), Sven Andrae (8), Manuel Gutierrez (5), Kevin Ströhl (4), Joshua Thrower (2), Johny Neal (1), Alexander Gvianidze, Nabil Derman
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.