Bezirksvorsitzender tritt nach 29 Jahren ab - Kreistag
Rudi Rieger geht in Volleyball-Rente

Sport
Amberg in der Oberpfalz
07.03.2018
22
0

Über ein Jahr lang war der Volleyball-Kreis Nord ohne Vorsitzenden und Spielwart. Seit Sonntag sind diese beiden Ämter wieder besetzt. Bei den Nachwahlen wurde Nico Wonneberger (Amberg) ebenso einstimmig zum Kreisspielwart gewählt wie Winfried Hartwig (Pleystein) zum Kreisvorsitzenden. Beim Kreistag Nord waren am Sonntag alle 43 Mannschaften im Sportheim des TuS Schnaittenbach vertreten.

Der Bezirksvorsitzende Rudi Rieger kündigte am Ende des Kreistages an, beim Bezirkstag Ende April in den Volleyball-Ruhestand zu gehen und dankte allen Mitstreitern, die ihn seit 1989 im Bezirk unterstützten.

Lisa Lederer berichtete vom Jugendspielbetrieb, elf Vereine leisteten im Kreis Nord Nachwuchsarbeit. Das Niveau auf Bezirksebene müsse in den Altersklassen U 16 bis U 20 deutlich verbessert werden, besonders bei den Buben sehe es weiter sehr mau aus. Sie regte an, einen neuen, leichteren Ball in der Jugendrunde einzusetzen. Lederer gratulierte den Vereinen, die bei den Oberpfalzmeisterschaften erfolgreich abschnitten. In der U 12 waren dies TB Weiden, ASV Schwend (Buben) und SV Hahnbach (Mädchen), bei der U 13 VC/TuS Hirschau, TB Weiden (B) und VG Sulzbach-Rosenberg, SV Hahnbach (M), in der U 16 der SV Hahnbach (M), in der U 18 TB Weiden (B) und SV Hahnbach (M) und in der U 20 VC Schwandorf, SV Hahnbach (M) und VC Schwandorf (B). In der Oberpfalz gibt es mittlerweile vier Stützpunkte in Amberg, Regenstauf (Buben), Schwandorf und Hahnbach (Mädchen).

Nachdem bis auf wenige Ausnahmen die Hallensaison abgeschlossen ist, muss ein Meister, der nicht aufsteigen will, den Verzicht schriftlich beim Bezirksspielwart einreichen. Jede Mannschaft, die an den Relegationsspielen am 14. April (Frauen) und 15. April (Männer) teilnimmt, ist aufstiegswillig. Zum Landespokal muss sich auch heuer angemeldet werden. Im Jugendbereich ist die Oberpfalz in diesem Jahr sehr gut bei den nordbayerischen und bayerischen Meisterschaften vertreten. Kurzfristige Absagen in der Jugendrunde seien nicht durchführbar, Verlegungen müssen zudem beim Bezirksspielwart gemeldet werden.

Auswahltrainer Mathias Helm appellierte an die Vereine, bei den Buben in den Altersklassen U 14, U 16 und U 18 aktiv zu werden und Jungs an ihn oder Lisa Lederer zu melden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.