01.01.2018 - 20:24 Uhr
Sport

Der Lauf-Knaller zum Jahresabschluss Mayer und Zeus siegen beim Amberger Silvesterlauf

Die Läufer aus der Region kennen am Silvestertag nur ein Ziel: Amberg. Am letzten Tag des Jahres sind dieses Mal alle besonders zufrieden.

von Josef Maier Kontakt Profil

(mr/exb) Die letzten Runden im alten Jahr sind gedreht: Und Maximilian Zeus machte dies am schnellsten. Der junge Pirker gewann am Sonntag erneut den Amberger Silvesterlauf 2017. Für die 7,5 Kilometer durch die Amberger Altstadt brauchte er 23:12 Minuten. Für den 22-Jährigen war es das letzte Rennen im Trikot der DJK Weiden, der deutsche Berglaufmeister startet künftig für die LG Telis Finanz Regensburg. Der künftige Teamkollege von Zeus, Erik Hille, wurde in 23:40 Minuten Zweiter vor Andreas Hecht (DJK Weiden) in 24:52 Minuten.

Bei den Damen war Domenika Mayer von der LAC Quelle Fürth die Schnellste (27:21). Als Zweite im Ziel war Eva Haberl (LG Telis Finanz Regensburg/29:20) vor der Lokalmatadorin von CIS Amberg, Heike Uhl, die nach 31:50 Minuten ins Ziel kam. Nicht so flott unterwegs war natürlich Wilhelm Anderl. Der Senior vom VfL Waiblingen ist aber auch schon 80 Jahre alt und er meisterte die Strecke unter dem großen Jubel der Zuschauer in gut einer Stunde.

"Es war natürlich schön, im letzten Lauf noch einen Sieg für die DJK Weiden zu holen", sagte Männer-Sieger Zeus nach seinem starken Rennen. "Und dann war ich ja auch nochmal schneller als vergangenes Jahr." Um acht Sekunden verbesserte sich der BWL-Student im Gegensatz zu 2016. Ein bisschen lag das vielleicht auch am Wetter. Bei Temperaturen um die 10 Grad und trockenem Wetter herrschten ideale Bedingungen für die 380 gemeldeten Läufer. "Das war optimales Laufwetter", freute sich auch Bernd Stief vom Veranstalter CIS Amberg. Zusammen mit Christian Koch hatte er die Traditionsveranstaltung wieder federführend organisiert. Und nachdem der letzte Läufer im Ziel angekommen waren, durften die CIS-Leute um Stief sich auch über eine starke Leistung freuen: "Es hat noch alles so reibungslos funktioniert, wie dieses Jahr."

Pünktlich um 12 Uhr hatte Oberbürgermeister Michael Cerny mit dem Startschuss die Mädchen und Jungen des Schülerlaufs auf dem Amberger Marktplatz auf den 2,5 km langen Rundkurs geschickt. Hier ging es in durchweg rasantem Tempo zunächst in Richtung Malteser, dann im Uhrzeigersinn außerhalb der Stadtmauer zum Bahnhof und von dort am Rathaus vorbei zurück zum Marktplatz. Nach gerade einmal 9:37 Minuten spurtete Benjamin Schindler vom Triathlonkader Bayern/DJK Weiden über die Ziellinie, nach knapp 12 Minuten Lena Betzlbacher vom CIS Amberg als schnellstes Mädchen.

Eine Viertelstunde später starteten auch die etwa 70 Männer und 60 Frauen des Jugend-, Hobby-, Staffel- und Firmenlaufs über zwei Runden á 2,5 km. Während sich die Staffelläufer nach einer Runde abwechseln durften und entsprechend aufs Tempo drückten (nach gerade einmal 20:05 Minuten kam die Staffel vom CIS Amberg ins Ziel), ließen es viele der Hobbyläufer getreu der Devise "Dabei sein ist alles" etwas moderater angehen, um das Lächeln über die Ziellinie zu retten. An Silvester muss man sich ja nicht schon am Nachmittag richtig verausgaben.

Ergebnisse vom Amberger Silvesterlauf

7,5 Kilometer

Herren: 1. Maximilian Zeus (DJK Weiden) 23:12; 2. Erik Hille (LG Telis Finanz Regensburg) 23:40; 3. Andreas Hecht (DJK Weiden) 24:52; 4. Felix Michl ( Pedalritter Birgland) 25:17; 5. Felix Rucker (TV Vohenstrauß) 26:23; 6. Michael Lang (DJK Weiden) 26:41; 7. Swen Arnold (DJK Weiden) 26:49; 8. Michael Nelson 27:08; 9. Klaus Wießner (Lauffreunde Gößweinstein) 27:31; 10. Jürgen Steiner (DJK Weiden) 27:38; 11. Alfred Schwabl (TV Vohenstrauß) 27:43; 12. 12. Christian Bodensteiner (SCMK Hirschau) 27:52; 13. Christian Herold (WSV Schönsee) 28:16; 14. Stefan Delling ( TSV Detag Wernberg) 28:18; 15. Berthold Krug (Mali-Crew) 28:19

Damen: 1. Domenika Mayer (LAC Quelle Fürth) 27:21; 2. Eva Haberl (LG Telis Finanz Regensburg) 29:20; 3. Heike Uhl (CIS Amberg) 31:50; 4. Alexandra Vogel (Martin Weinfurter Training) 31:58; 5. Magdalena Gegenfurtner (Tristar Regensburg) 32:38; 6. Heike Moller 32:43; 7. Kerstin Püschl (SV Raigering) 33:10; 8. Bianca Biesler (Wintersportverein Nabburg) 34:04; 9. Christine Helgert (TB-Weiden) 34:21; 10. Elena Merkl (35:10); 11. Marina Scheffler (Conrad Sportverein) 35:17; 12. Anita Reinhardt (DJK Ursensollen) 35:29; 13. Nici Schießlbauer (SV Freudenberg) 35:47; 14. Lydia Zahner (VFTN Kirchenrheinbach) 35:50; 15. Anne Wagner 35:52

5 Kilometer

(Firmen- und Hobbylauf)

Herren: 1. Julian Andre Wohlfart (LAC Quelle Fürth) 17:19; 2. Benjamin Nelson 18:07; 3. Martin Fenk (Tristar Regensburg) 18:42; 4. Lukas Trisl (DJK Weiden) 19:27.84

Damen: 1. Sophie Rohr (LAC Quelle Fürth) 18:55; 2. Samira Schmidt (LG Telis Finanz Regensburg) 20:30; 3. Katharina Gmehling 20:39; 4. Katrin Schwabl (TV Vohenstrauß) 21:10

2,5 Kilometer

Jungen: 1. Benjamin Schindler (Triathlonkader Bayern/DJK Weiden) 9:37; 2. Paul Zimmermann (10:39); 3. Gabriel Heid 2005 SCR Schnaittach +1:12.17 3. 0:10:50.05

Mädchen: 1. Lena Betzlbacher (CIS Amberg) 11:57; 2. Elisa Pilhofer 12:15

___

Weitere Ergebnisse im Internet:

www.cis-amberg.de

Es war natürlich schön, im letzten Lauf noch einen Sieg für die DJK Weiden zu holen.Maximilian Zeus

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.