20.08.2017 - 20:30 Uhr
Sport

Die nächste Schlappe für Inter Bergsteig Desolate Defensive

Der 3:0-Sieg im Derby gegen Hirschau war dann doch nur ein kurzer Höhenflug: Aufsteiger SV Inter Bergsteig Amberg wurde am Sonntag wieder hart auf den Boden der Bezirksliga-Tatsachen zurückgeholt. Im Heimspiel gegen den FC Wernberg verlor die Elf von Trainer Markus Kipry mit 2:5.

Matthias Schmidt. Bild: ref
von Externer BeitragProfil

Nach einer desolaten Defensivleistung war die Sonntagspartie - wie die Begegnungen gegen Hahnbach und Schwarzhofen - bereits nach 30 Minuten entschieden. Gegen einen wahrlich nicht übermächtigen Gast bezogen die Amberger eine deftige Schlappe. In der 15. Minute gelang Lorenz nach einem Zuspiel von Lindner das 0:1. Die einzige Inter-Chance in der ersten Hälfte hatte zwei Minuten später Kubik, der durch Dauer in Szene gesetzt, am Gästeschlussmann scheiterte. Sechs Minuten später hatte Schwirtlich aus vier Metern keine Mühe, den Ball über die Linie zu drücken. Die Einladung der Hausherren zum 0:3 nahm Zimmermann in der 27. Minute dankend an.

Zehn Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, als die Inter-Verteidigung zum wiederholten Male einen Ball vertändelte. Der Wernberger Christoph Lindner schnappte sich diesen und legte für den mitgelaufenen Lorenz quer, der seinen zweiten Treffer an diesem Tag erzielte. Ein Lattenschuss in der 57. Minute durch Schmidt läutete die aus Inter-Sicht einzigen wirklich ansehnlichen 15 Minuten ein. In dieser Phase fiel auch das 1:4 durch ein Eigentor. Das 2:4 in der 65. Minute schoss Schmidt, der nach einem gescheiterten Kopfball von Kubik richtig stand. In der 78. Minute musste Mikalauskas nach einem Zweikampf im Mittelfeld den Rasen mit Gelb-Rot vorzeitig verlassen. Die Überzahl nutzte Stephan Linder in der 82. Minute zum vernichtenden Endstand von 2:5. Jetzt müsste allen am Bergsteig klar sein, dass Leistungen wie diese nicht ausreichen, um in der Bezirksliga bestehen zu können.

SV Inter Bergsteig Amberg: Hahn, Schmidt, Hoffmann, Waschkau, G. Sejdiu, B. Kruppa, Mikalauskas, Kubik, Dürbeck (46. Becirovic), Dauer, Scheinherr (46. Schneider)

FC Wernberg: Lang, Schmid, Biller, Wagner, Zimmermann, Schatz, S. Lindner, Lorenz, Schwirtlich (70. Schmid), Ch. Lindner, Ebenburger, Auer (70. Preißer)

Tore: 0:1 (15.) Andreas Lorenz, 0:2 (21.) Johannes Schwirtlich, 0:3 (28.) Bernd Zimmermann, 0:4 (56.) Andreas Lorenz, 1:4 (57.) Eigentor Andreas Wagner, 2:4 (65.) Matthias Schmidt, 2:5 (82.) Stephan Linder - SR: Michael Bäumel (Breitenbrunn) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (78.) Dominik Mikalauskas (Inter)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.