19.04.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Durchmarsch der Amberger in der Kreisliga DJK-Schachjugend steigt auf

Die neu formierte Jugendmannschaft der DJK Amberg machte in ihrer Eingangsliga, der U-20-Jugend Kreisliga Nord, einen Durchmarsch vom Feinsten. Mit 22:2 Mannschaftspunkten und 35,5:12,5 Brettpunkten war bereits vor dem letzten Doppelspieltag in Cham der Aufstieg in trockenen Tüchern und es war nur noch Schaulaufen angesagt. Ausgerechnet in der letzten Partie verhagelte es Nicolas Fritsch eine mögliche Hundert-Prozent-Quote, er schloss die Saison aber trotzdem als Liga-Bester mit 10/11 ab. An Brett 1 hatte Lukas Paßler häufig Gegner auf Augenhöhe. Meist haben die Mannschaften dieser Liga an Brett 1 einen Primus inter Pares und so kam Paßler auf 5,5/9. Newcomer Christian Zeitler verlor keine einzige Partie und kam in seiner ersten Schachsaison auf 8,5/9. Grundschüler Tim Eichler etablierte sich im Saisonverlauf als Stammspieler und traf nur an einem Doppelspieltag in Schwandorf auf einen - zumindest an diesem Tag - überlegenen Gegner und konnte mit erfreulichen 6,5/9 punkten. Zum Mannschaftsergebnis in dieser Saison trugen zudem Michael Janner und Felix Harbagin bei.

Meister am Brett: Lukas Paßler, Christian Zeitler, Nicolas Fritsch, und Tim Eichler (von links).
von Autor ECUProfil

Kommende Saison wird es dann schon einen Zacken härter in der U-20-Bezirksliga - bei einer Bedenkzeit von dann zwei Stunden wie bei den Senioren und durchgängig Gegnern mit DWZ (Deutsche Wertungszahl) und somit Turniererfahrung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.