02.03.2018 - 21:42 Uhr

ERSC Amberg am Sonntag in Königsbrunn Mit Paul Thiede im Tor

Das letzte Auswärtsspiel der Saison führt den ERSC Amberg in der Bayernliga-Qualifikationsrunde nach Königsbrunn. Am Sonntag, 4. März, ab 18 Uhr, sind die Wild Lions in der Hydro-Tech-Eisarena zweifellos in der Außenseiterrolle. Königsbrunn hat nach zwei Niederlagen in Pfaffenhofen und gegen Schweinfurt den Platz an der Sonne abgeben müssen. Am Freitag hatten die Pinguine das schwere Spiel in Bad Kissingen - da kann es durchaus sein, dass sie gegen den ERSC schon etwas in Zugzwang geraten.

von Autor PAProfil

Ursächlich für das letzte Wochenende soll die Grippewelle gewesen sein, die einige Spieler des EHC geschwächt hatte. Während der Woche hat sich aber der gesamte Königsbrunner Kader in bester Verfassung zurückgemeldet. Spielertrainer Fabrio Carciola - mit der Erfahrung aus 675 DEL- und DEL2-Spielen - wird mit allen Mitteln versuchen, mit seinem Team wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden, denn den Bayernliga-Aufstieg hat man in Königsbrunn zur "Mission" erklärt - schon vor Saisonbeginn.

Mithelfen sollen dazu nicht nur die beiden weiteren Ex-DEL-Cracks Thomas Forster und Jeff Swesz, sondern auch die drei Kontingentspieler mit dem tschechischen Verteidiger Lukas Hruzik und den Trupp-Brüdern aus den USA. Beim Hinspiel in Amberg hatten die Pinguine nach einer spannenden Vorstellung in der Verlängerung das glücklichere Ende für sich - und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn Torschütze Hayden Trupp wurde aus der Amberger Abwehr heraus angeschossen und machte so das schmeichelhafte 3:2.

Die Löwen erreichte am Donnerstagabend die Hiobsbotschaft, dass Goalie Oliver Engmann wegen erneuter Kniebeschwerden an diesem Wochenende passen muss. Die hartnäckige Verletzung des Gelenkes soll im Sommer "repariert" werden. Nachdem auch Lukas Stolz seit mehr als zwei Wochen krankgeschrieben ist, wird die Last in Königsbrunn auf den Schultern von Youngster Paul Thiede liegen.

Der 20-jährige genießt das Vertrauen von Trainer, Mitspielern und Verantwortlichen und muss darüber hinaus auch von allen die entsprechende Unterstützung erhalten. Warmspielen konnte sich Thiede somit bereits schon beim gestrigen Heimspiel gegen Moosburg.

In Königsbrunn wird der ERSC lediglich mit einem Torhüter antreten, denn der 17-jährige Backup, Florian Hüttner, wird im Heimspiel der Amberger U19 benötigt. Die Mannschaft von Coach Markus Hausner erwartet am Sonntag ab 18 Uhr die SE Freising im Stadion am Schanzl und für die Young Lions geht es um nicht weniger als den Meistertitel. Mit einem Sieg über die "Black Bears" ist der ERSC-Nachwuchs nicht mehr vom ersten Rang zu verdrängen. Die Jungs würden sich zu diesem wichtigen Spiel natürlich über entsprechende Anfeuerung von den Rängen freuen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp