18.02.2018 - 17:54 Uhr

FC Amberg gewinnt auch dritten Test zu Null Schuliks dritter Dreierpack

Bayernliga-Schlusslicht FC Amberg sammelt weiter Selbstvertrauen für die am kommenden Wochenende beginnende Punkterunde. Im dritten Testspiel gibt es gegen den TSV Detag Wernberg den dritten Sieg, das dritte Mal zu Null - und zum dritten Mal erzielt Sebastian Schulik drei Tore.

Drei Treffer im Test gegen den SC Ettmannsdorf, drei im Vorbereitungsspiel gegen den 1. FC Hersbruck (Bild) und drei Tore gegen den TSV Detag Wernberg - Ambergs Mittelstürmer Sebastian Schulik (rechts) ist rechtzeitig vor Beginn der Punkterunde in der Bayernliga Nord in Topform. Bild: Ziegler
von Autor LUFProfil

(luf/frü) 6:0 gegen den Landesligisten SC Ettmannsdorf, 4:0 gegen den mittelfränkischen Bezirksligisten FC Hersbruck - und am Samstag ein 6:0 gegen den TSV Detag Wernberg aus der Fußball-Bezirksliga Nord. Auch wenn es klassentiefere Gegner waren, scheint der FC Amberg für die restliche Runde in der Bayernliga Nord gerüstet zu sein, die am kommenden Samstag mit einem Nachholspiel gegen den TSV Aubstadt beginnen soll. Trotz der deutlichen optischen Überlegenheit der Gäste sah es fast eine halbe Stunde lang so aus, als könnten die "Lila-Weißen" ein gutes Ergebnis erzielen. Amberg hatte zuvor seine Chancen und vergab durch Sebastian Schulik (13.) einen allerdings sehr fragwürdigen Foulelfmeter. Die Köblitzer kamen dagegen ohne Lukas Hudec, Christian und Thimo Luff - des weiteren fehlte Alexander Luff - in der Offensive kaum zur Geltung. Nach dem Führungstreffer der Amberger durch Schulik (28.) häuften sich die Fehler beim Gastgeber, was Martin Popp und Daniel Gömmel zur klaren 3:0-Pausenführung des Bayernligisten nutzten. Auch im zweiten Abschnitt sah es zunächst ganz gut für den TSV Detag aus. Amberg ließ seine Chancen ungenutzt, erhöhte dann aber jeweils nach vermeintlichen Abseitsstellungen durch Sebastian Schulik (64./80.) auf 5:0. Der Amberger Mittelstürmer schnürte damit wie schon gegen Ettmannsdorf und Hersbruck einen Dreierpack. Für den TSV ergaben sich wenige Möglichkeiten zur Ergebniskorrektur, den Schlusspunkt setzte Tobias Spieß (88.) zum 0:6-Endstand.TSV Detag Wernberg: Schönberger, Mann (48. Hägler), Denkewitz, Reis, Häffner, Patrick Luff, Riedl (55. Christian Luff), Maunz, Simon Polster, Rauen, Pröls (50. Moritz Polster)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp