23.03.2018 - 21:04 Uhr

FC Amberg unterliegt mit 1:8 in Eltersdorf Was für eine Klatsche

Eltersdorf/Amberg. Mit 8:1 fertigte der SC Eltersdorf im vorgezogenen Bayernliga-Spiel den FC Amberg am Freitag Abend ab. Vor einer Woche hatte der 1. FC Sand ein 0:0 gegen Eltersdorf gehalten, mit einer Achter-Abwehrkette und Beton dazwischen. Diese Blamage spornte Eltersdorf nun an, die Leidtragenden waren die Gäste aus der Oberpfalz. "Wir sind ins offene Messer gelaufen, zwei Tore binnen 15 Minuten, das hat uns schwer getroffen", erkannte FC-Trainer Lutz Ernemann.

War bedient: Ambergs Trainer Lutz Ernemann
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

Sebastian Schulik gelang das einzige Tor zum zwischenzeitlichen 7:1 - auch die einzige gelungene Offensivaktion der FC-Elf: Yannick Haller hatte in die Mitte gepasst, Schulik direkt abgenommen (70.).

Gleich der erste Angriff brachte das 1:0 für Eltersdorf: Tobias Herzner schoss an der Sechzehnerlinie, FC-Torwart Maximilian Bleisteiner konnte nur abklatschen, und Branislav Dipanov staubte ab (3.). Nur vier Minuten später hätte Sebastian Schulik ausgleichen können, als er alleine vor Torwart Tugay Akbakla auftauchte, doch der FC-Torjäger schoss vorbei. Die Amberger Vierer-Kette mit Haller, Helleder, Tischler und Spieß war nicht nur in den Minuten danach völlig überfordert, die jungen Spieler konnten dem Druck, den Eltersdorf aufbaute, nichts entgegensetzen.

Da mit Jan Fischer, der beruflich verhindert war, der ordnende Routinier fehlte, unterliefen der Amberger Abwehr reihenweise eklatante Fehler.

Nach dem Doppelschlag in der 36. und 38. Minute zum 3:0 und 4:0 war alles entschieden: Beim dritten Treffer drosch ein Amberger Verteidiger über den Ball, und Dipanov bedankte sich für die Vorlage. Beim 4:0 luchste Tobias Herzner einem FC-Abwehrspieler im Sechzehner den Ball ab und schob locker ein. Danach brachen die Amberger mehr oder weniger zusammen. In der zweiten Hälfte versuchte der FC, den Schaden zu begrenzen, was leidlich funktionierte - auch weil Eltersdorf es gut sein ließ.

SC Eltersdorf: Akbakla, Lindner (55. Noumessi), Kind, Völker, Dipanov, Bastian Herzner, Göbhardt, Stark (55. Tadic), Tobias Herzner, Fuchs, Dotterweich

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.