28.03.2018 - 20:12 Uhr

FEB-Keglerinnen beenden Saison auf Platz drei Im letzten Spiel eine knappe Niederlage

Die Bayernliga-Keglerinnen von FEB Amberg beendeten die Saison mit einer denkbar knappen 2:6-Niederlage (3048:3056) gegen den TSV Milbertshofen. Trotzdem behalten die Ambergerinnen den dritten Platz und können angesichts der schwierigen Personalsituation mehr als zufrieden sein. Sandra Pirner-Weiß erwischte gegen Mirjam Schmiele einen Fehlstart (502:515). Mannschaftsführerin Anja Kowalczyk bekam gegen Sandra Mayr schnell die Oberhand, lediglich den letzten Satz musste die Ambergerin an ihre Kontrahentin abtreten (517:479). Mit dem ersten Mannschaftspunkt betrug die Führung überschaubare 25 Zähler. Annette Krieger bekam es mit Kathrin Stübinger zu tun; beide lieferten sich einen engen Kampf, den die Ambergerin jedoch auf der entscheidenden letzten Bahn verlor (525:540). Auch Silke Kirchberger hielt zunächst mit Madlen Zwicknagl mit, unterlag aber mit 472:506. Milbertshofen hatte das Spiel gedreht, die FEB-Damen lagen nun mit 24 Zählern hinten. Mirjam Pauser konnte gegen die Tagesbeste, Manuela Bohm, nicht mithalten (510:553). Auf der anderen Seite hatte Tanja Immer gegen Antonia Jungtäubl wenig Probleme. Die Gäste brachten nach 90 Wurf Daniela Gammer ins Spiel, die allerdings auch keine besonderen Akzente mehr setzen konnte. Immer holte den zweiten Ehrenpunkt für Amberg mit 522:463.

von Autor PAMProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp