27.02.2018 - 20:00 Uhr

Freihunger Erfolg im Kellerduell - Rückschlag für Illschwang Der erste Sieg

Die Tischtennisspielerinnen des FC Freihung feierten im neunten Spiel der 3. Bezirksliga Nord/Ost den ersten Erfolg. Das Team um Jutta Biller bezwang den Tabellenvorletzten TSV Detag Wernberg II mit 8:5. Jutta Biller (3), Elke Wittmann (2), Anna Träger, Birgid Baldauf und das Doppel Wittmann/Baldauf machten die beiden ersten Punkte möglich. Im Auswärtsspiel beim FC Chamerau verloren die Freihungerinnen dagegen mit 5:8.

von Günter BauerProfil

Mit dem bei den Herren II spielenden Nils Baierl kam der TuS Schnaittenbach in der Oberpfalzliga-Jungen beim BSC Woffenbach zu einem ungefährdeten 8:2-Erfolg. Nach geteilten Doppeln und den ersten beiden Einzeln sicherten sich die Ehenbachtaler mit sechs Punkten hintereinander den klaren Sieg. Der SV Illschwang muss seinen Traum von Titel in der 2. Bezirksliga-Süd-Jungen wohl aufgeben. Ohne das Spitzenduo Julian Marx und Hannes Pickel stand die Mannschaft beim SV Burgweinting auf verlorenem Posten. Beim 0:8 schaffte das Illschwanger Quartett lediglich einen einzigen Satzgewinn durch David Schütz.

Schlusslicht TTSC Kümmersbruck kämpfte beim SVE Seubersdorf um jeden Ball, das erste Erfolgserlebnis gelang jedoch nicht. Nach 1:1 aus den Doppeln reichten zwei Zähler von Daniel Schneider sowie je einer von Leonhard Paintner und Bastian Ebert nur zu einer 5:8-Niederlage.

Der TV Amberg kassierte in der Oberpfalzliga-Mädchen beim Spitzenreiter FC Chamerau eine 1:9-Niederlage. Lena Ilguth holte gegen Julia Heigl den Ehrenpunkt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.