14.03.2017 - 20:10 Uhr
Sport

Fußball Bezirksliga: Talente beim FC Amberg II am Start

Zwei Spieler nach oben, drei neue von unten und zwei sind weg - so ist die Situation beim Fußball-Bezirksligisten FC Amberg II, der am Sonntag um 15 Uhr mit dem Spiel bei der SpVgg Vohenstrauß in die Restrückrunde einsteigt.

Yannik Haller (links) hat den Sprung in die erste Mannschaft des FC Amberg geschafft. Bild: Ziegler
von Autor LSTProfil

"Es hat sich in der Winterpause personell etwas getan", erklärt Trainer Daniel Liermann. Der beschreitet mit seiner Mannschaft den von der Vereinsführung vorgegeben Weg, verstärkt auf die Ausbildung eigener Jugendlichen zu setzen, konsequent weiter und wird mit einer verjüngten Truppe ins Spieljahr 2017 gehen.

Bereits seit Ende Januar befindet sich die U23 der Gelb-Schwarzen in der Vorbereitung. Keine leichte Zeit, wie Liermann weiß, denn die Witterungs- und Platzverhältnisse ließen ein geregeltes Training nicht immer zu. Aber: "Wir haben das Beste daraus gemacht und vor allem an den Wochenenden vormittags trainiert und nachmittags gleich die Testspiele durchgeführt", so der Amberger Coach, der sich über die positiven Ergebnisse freut, diese aber auch nicht überbewerten will.

So wurde gegen den mittelfränkischen Bezirksligisten Holzheim mit 4:2 gewonnen, gegen den ASV Haselmühl 0:0 gespielt und der TuS-WE Hirschau mit 2:1 und der 1. FC Schlicht mit 2:0 besiegt. "Die Jungs haben gut mitgezogen, wenngleich natürlich noch viel Luft nach oben ist", schätzt Liermann die Resultate aus den Partien ein. Vielmehr sei entscheidend, dass aufgrund der personellen Veränderungen sein Team schnell zu einer Einheit zusammengewachsen sei.

Nicht mehr zum Amberger Kader gehören Simon Schwarzfischer (zum TuS Kastl) und Dominik Kozisek (zum SV Inter Bergsteig Amberg). Dafür wurde die U23 ihrer Aufgabe, als Sprungbrett für höhere Aufgaben zu dienen, bisher gerecht. Denn die eigenen Junioren Yannik Haller und Martin Popp haben in der Wintervorbereitung das Trainerteam der Bayernliga-Mannschaft überzeugt und gehören ab sofort zum Kader von Lutz Ernemann und Bastian Ellmaier.

Und die nächsten Talente stehen bereits in den Startlöchern: Fabian Geitner, Moritz Ram und Daniel Meier, die allesamt noch in der U19 spielen dürfen, durchliefen mit der Bezirksliga-Elf die komplette Vorbereitung und werden in der U23 in der Restrückrunde regelmäßig eingesetzt.

"Die Zusammenarbeit mit A-Jugend-Trainer Andreas Scheler, der die Jungs ungemein gut aus- und weiterbildet, ist hervorragend", lobt Liermann die Kooperation mit dem ältesten Junioren-Jahrgang des FC Amberg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.