21.02.2018 - 16:42 Uhr

Gold für Hierlmeier, Silber für Müllhofer und Mederer bei "Bayerischer" Oberpfälzer Oldies in der Erfolgsspur

Genau eine Woche nach den Titelkämpfen der allgemeinen Klassen trafen sich die Skilangläufer ab dem 31. Lebensjahr, um die Landesmeister in den sogenannten Seniorenklassen zu küren. Der WSV Warmensteinach trug die diesjährigen Meisterschaften im Skistadion bei den Gebrüder-Wehrmann-Schanzen auf einer durchaus anspruchsvollen Strecke aus.

Vierter im Skating-Rennen, Zweiter in der klassischen Technik und auch in der Gesamtwertung Zweiter wurde der in Poppenricht wohnende und für den TSV Pleystein startende Wilhelm Müllhofer. Archivbild: chl
von Christian LinglProfil

Die Teilnehmer aus ganz Bayern hatten dabei am Samstag die Wettkampfrunde in der freien Technik und am Sonntag im klassischen Stil zu absolvieren. Beim Skating-Rennen wurden die Sportler im Einzelstart auf die zehn Kilometer lange Strecke geschickt. Dabei mussten die Teilnehmer zunächst einen schweren Anstieg meistern.

Abfahrt ins Ziel

Die Wettkampfrunde auf einem höher gelegenen Plateau wurde dann zweimal durchlaufen, bevor die Teilnehmer die Abfahrt in den Zielbereich nehmen durften. Für den Klassikwettkampf am Sonntag waren die gleichen Strecken zu durchlaufen, jedoch gingen dabei die Athleten im Massenstart der jeweiligen Altersklasse auf die Strecke. Den Sieg in der Klasse H 76 bejubelte der Altenstädter Walter Hierlmeier vom SC Monte Kaolino Hirschau an beiden Tagen. Barbara Mark vom RSV Concordia Windischeschenbach siegte an beiden Tagen in ihrer Altersklasse D 41. Damit gewannen beide auch die Gesamtwertung beider Tage. Den bayerischen Meistertitel konnte im Übrigen nur erringen, wer an beiden Wettkampftagen an den Start ging. Neben den beiden Meistertiteln gab es für die Teilnehmer aus der Region auch noch weitere Podestplatzierungen: Wilhelm Müllhofer, der in Poppenricht wohnt und für den TSV Pleystein startet, wurde in der Altersklasse H 66 einmal Vierter und in der klassischen Technik vor Alois Gmeiner aus Schönkirch Zweiter. Dies brachte ihm auch den zweiten Gesamtplatz in der Addition beider Wettkampftage ein.

Bronze für Gerhard Bauer

Eine Altersklasse niedriger, in der H 61 konnte auch der Schwandorfer Josef Mederer vom SCMK Hirschau nach zwei guten Einzelrennen einen Vizemeistertitel in der Summe mit nach Hause nehmen. Nach Platz zwei und vier in den Einzeln reichte es in der H 46 für Gerhard Bauer aus Falkenberg für Platz drei in der Gesamtwertung.

Die Teilnehmer waren mit den äußeren Bedingungen des Rennens zufrieden, die Strecken wurden vom Veranstalter in beiden Techniken gut präpariert und boten allen Teilnehmern faire Wettkampfbedingungen.

Skilanglauf

Bayerische Seniorenmeisterschaft

Freie Technik

Herren 51 (10 km) 1. Thomas Reichenberger, Oberwarmensteinach 27:33, 7

2. Gustav Rauh, Wüstenselbitz 27:48,9 3. Manfred Schwanitz, Hirschau 29:52,5

Herren 61 (10 km) 1. Viktor Maier, Mönchröden 29:33,9 2. Josef Mederer, Hirschau 31:52,0 3. Paul Bauer, Deggendorf 33:32,8

Herren 66 (10 km) 1. Albert Kurz, Schönau 30:32,5 2. Josef Geuder, Marktredwitz 32:34,7 3. Jürgen Steigerwald, Berlin 33:02,5 4. Wilhelm Müllhofer, Pleystein 33:03,0

Herren 76 (10 km) 1. Walter Hierlmeier, Hirschau 35:57,0 2. Horst Feller, Nesselwang 38:34,2

Klassische Technik

Herren 61 (10 km) 1. Viktor Maier, Mönchröden 31:27,5 2. Josef Mederer, Hirschau 35:17,4 3. Helmut Strauß, Mitterteich 35:34,4

Herren 66 (10 km) 1. Albert Kurz, Schönau 33:28,7 2. Wilhelm Müllhofer, Pleystein 35:27,8 3. Alois Gmeiner, Schönkirch 36:22,1

Herren 76 (10 km) 1. Walter Hierlmeier, Hirschau 38:58,7 2. Horst Feller, Nesselwang 43:04,7 3. Ekke Feist, Berchtesgaden 1:00:22,8

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp