10.01.2016 - 14:46 Uhr
Sport

Hallenfußball Raigering triumphiert bei Amberger Stadtmeisterschaft

Drei Antworten vorweg: Der FC Amberg ist ohne Regionalligaspieler angetreten, der ewige Vize hat seine Serie unterbrochen und es gab eine Überraschungsmannschaft bei der Stadtmeisterschaft im Hallenfußball.

Der Torhüter des SV Raigering II, Tobias Schoberth, muss diesen Neunmeter des FSV Gärbershof passieren lassen. Dennoch gewannen die "Panduren" das Spiel um Platz neun. Bild: Ziegler
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

Die hieß DJK Amberg und schaffte es bis ins Finale. Der ewige Vize, die Mannschaft des SV Raigering - gleichzeitig Ausrichter - triumphierte im dritten Anlauf: Nach 2013 holten die "Panduren" erneut den Titel mit einem klaren 4:1-Erfolg im Finale gegen die DJK Amberg. Torschützen zur zwischenzeitlichen 4:0-Führung vor über 500 Zuschauern waren Michael Meyer, zweimal Nikolai Seidel und Max Riss. Den Gegentreffer zum 4:1 steuerte Nikolai Becker bei.

Sieg in der Vorrunde

Bemerkenswert: Becker hatte mit seinem völlig überraschenden Tor zum 1:0 in der Vorrunde die DJK zum Sieg über den SV Raigering geschossen. Aber im Finale war der Kreisklassist dann platt und musste sich geschlagen geben - der Prestige-Titel ging verdient an den SV Raigering, der anschließend noch eine "richtig gute Feier" hatte, wie zu hören war.

Endstation Halbfinale

Die Fans des FC Amberg sorgten für gute Stimmung auf den Rängen, die Kicker hingegen liefen nach durchwachsener Vorrunde (zwei Siege, zwei Unentschieden) und einer Niederlage im Neunmeterschießen gegen Germania Amberg nur auf dem vierten Platz ein. Technisch versiert zeigte sich die mit Ergänzungsspielern komplettierte Bezirksliga-Truppe um Kapitän Heiko Giehrl, Lennard Meyer, Simon Schwarzfischer, Florian Holfelder, Mario Schmien und Matthias Klama - aber das reichte nicht, um sich gegen die unterklassigen Gegner durchzusetzen. Der FC Amberg landete punktgleich mit Germania nach der Gruppenphase durch schlechteres Torverhältnis auf Platz zwei, Endstation war das Halbfinale gegen den SV Raigering - das beste Spiel des gesamten Turnieres. Mit 2:0 setzten sich die "Panduren" durch, die Tore erzielten Michael Meyer und Alexander Greger.

Im zweiten Halbfinale musste das Neunmeterschießen herhalten - Germania verlor, und mit der DJK Amberg stand das Überaschungsteam im Finale.

Kein Budenzauber

Das Niveau der Stadtmeisterschaft war äußerst durchschnittlich, den Zuschauern wurde trotz der guten Stimmung kein Budenzauber geboten. Nur vereinzelt gab's schöne Kombinationen zu sehen - die Spielweise war rustikal aber fair. Etwas enttäuschend landete der SV Inter Bergsteig auf dem achten Platz, positiv hingegen war Rang fünf der Schiedsrichtergruppe Amberg.

Nicht zufrieden können die Kicker des FSV Gärbershof mit dem letzten Platz sein, den sie nach Neunmeterschießen gegen SV Raigering II belegten.Stadtmeisterschaft

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp