HG Amberg im letzten Auswärtsspiel bei SG Erlangen/Baiersdorf
Klassisches "Ananas-Spiel"

Sport
Amberg in der Oberpfalz
15.03.2018
14
0

Für die Bezirksliga-Handballer der HG Amberg steht am Sonntag, 18. März, bereits das letzte Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm: Sie gastieren um 17 Uhr bei der SG DJK Erlangen/Baiersdorf. Weder die Gastgeber aus Mittelfranken, aktuell Tabellensechster mit 14:18 Punkten, noch die Amberger, Vierter mit 18:14 Zähler, haben etwas mit dem Auf- oder Abstiegskampf zu tun. Ein klassisches Spiel um die "goldene Ananas", doch beide Teams wollen die Trophäe unbedingt gewinnen. Für die Gastgeber ist es der letzte Auftritt vor heimischem Publikum und nach sehr wechselhaften Wochen - einem Sensationserfolg über den ehemaligen Aufstiegsfavoriten HC Erlangen III ließ die Spielgemeinschaft eine Heimpleite gegen den Drittletzten Erlangen/Niederlindach folgen - soll ein Sieg her. Die Amberger wollen nach dem überzeugenden 30:15-Derbysieg über die Auerbacher Reserve vor Wochenfrist genau dort weitermachen, wo sie aufgehört haben.

Die Spieler, gerade auch die oft unbesungenen Helden, lebten das Defensivkonzept von Teamkoordinator Roman Will über 60 Minuten und bildeten phasenweise eine "Amberger Mauer". Diese Mentalität soll weiter mit Leben gefüllt werden - gerade auch in der neuen Saison. Dazu könnte ein Auswärtserfolg in Erlangen sehr positiv beitragen, denn den letzten Eindruck nimmt man über die Sommerpause mit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.