14.10.2017 - 11:59 Uhr
Sport

Inter Bergsteig bei der SpVgg Pfreimd Den "Unschlagbaren" ein Bein stellen

(ibs) Mit einem lachenden und einem weinenden Auge kehrte der SV Inter Bergsteig Amberg am vergangenen Spieltag aus Schirmitz zurück. In der ersten Hälfte dominierten die Gäste den Tabellendritten und führten mit 2:0. Nach der Pause wendete sich das Blatt aber. Am Ende musste sich die erkältungsbedingt stark geschwächte und angeschlagene Inter-Elf mit einem Unentschieden zufriedengeben. Zum Kurieren bleibt aber kaum Zeit, denn am Sonntag, 15. Oktober (15 Uhr), müssen die Amberger zum Bezirksliga-Spitzenreiter SpVgg Pfreimd.

Auf Top-Torjäger Bastian Lobinger müssen die Amberger besonders aufpassen. Bild: mr
von Redaktion OnetzProfil

Die erfolgreiche Truppe um Trainer Alexander Götz fuhr am Wochenende ihren neunten Saisonsieg ein. Matchwinner war wieder einmal Bastian Lobinger, der das 2:1 gegen den FC Wernberg erzielte. Mit diesem 17. Treffer führt der Pfreimder Stürmer die Torschützenliste der Bezirksliga Nord an. Nicht nur er alleine, sondern die gesamte Offensivabteilung der SpVgg mit ihren 36 Toren stellt Inter-Trainer Markus Kipry und seine Mannen vor eine große Herausforderung. Denn der Tabellenführer wird alles daransetzen, die Verfolger SV Hahnbach und SpVgg Schirmitz mit einem weiteren Dreier auf Distanz zu halten.

Und dennoch wissen die Inter-Fans um das Potenzial ihrer Mannschaft. Mit der richtigen Einstellung, Präsenz und Kampfstärke auf dem Platz kann man auch einem vermeintlich unschlagbaren Favoriten wie der SpVgg Pfreimd ein Bein stellen. Allerdings müssten dafür alle erkrankten Spieler wieder zur Verfügung stehen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.