26.03.2017 - 21:26 Uhr
Sport

Kegeln 2. Bundesliga FEB Amberg meistert letzte Hürde

Auch im letztes Spiel der Saison gingen die Zweitliga-Kegler von FEB Amberg als Sieger vom Platz. Gegen den Absteiger Viktoria Fürth reichte eine ordentliche Leistung, um deutlich mit 6:2 bei 3436:3294 die Punkte aus der Dambach-Arena zu entführen.

Bernd Klein. Bild: Ziegler
von Andreas SchwaigerProfil

Im Startpaar machten sich Maximilian Hufnagel und Matthias Hüttner ans Werk. Hüttner hatte lange Mühe und konnte sich gegen Oliver Schneider kaum profilieren. Im letzten Lauf aber setzte sich der Amberger ab und holte mit 2:2 bei 575:546 den Punkt für Amberg.

Maximilian Hufnagel musste trotz gutem Spiel frühzeitig den Mannschaftspunkt gegen Dominik Gubitz abgeben. Trotzdem konnte Hufnagel beim 2,5:1,5 bei 591:579 durchaus überzeugen.

Mit 1:1 und 17 Kegeln Vorsprung gingen Rainer Limbrunner und David Junek ins Spiel. Junek erwischte einen rabenschwarzen Tag und machte für Michael Segerer Platz. Doch auch dieser fand nicht ins Spiel, und so setzte es gegen Anton Hoffmann eine 0:4-Niederlage.

Auf der anderen Seite legte Rainer Limbrunner los wie die Feuerwehr. Gegen Benjamin Wölfing konnte er aber das Niveau nicht halten. Trotzdem gewann Limbrunner deutlich mit 3,5:1:5 bei 591:512. Mit 2:2 und einer knappen 23 Kegelführung war das Spiel noch völlig offen. Doch Bernd Klein und Andre Gubitz machten früh alles klar. Gubitz dominierte Jens Maier nach Belieben und holte mit 3:1 bei 609:539 seinen Punkt deutlich.

Auch Bernd Klein startete stark gegen Matthias Schnetz. Dieser machte bereits nach 30 Kugeln Platz für Thomas Wachtler. Letztendlich aber setzte sich Klein verdient mit 2:2 bei 596:544 durch. Nun warten am kommenden Wochenende die Aufstiegsspiele in Straubing auf FEB Amberg, wofür es einer Steigerung bedarf. Doch wenn Michael Wegner und Wolfgang Häckl ins Team zurückkehren, dürfte dies sicher der Fall sein.2. Bundesliga

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.