09.12.2016 - 02:00 Uhr
Sport

Kegeln 2. Bundesliga FEB Amberg selbstbewusst ins Spitzenspiel

Das letzte Spiel im Jahr 2016 steht noch aus, aber die Kegler von FEB Amberg erwarten den Tabellenzweiten von Victoria Bamberg II eine Woche früher als ursprünglich im Spielplan vorgesehen: Am Freitag, 9. Dezember, um 20 Uhr. Eine Reparatur an der Amberger Kegelbahn hatte diese Spielverlegung nötig gemacht.

Die Superman-Pose sitzt schon fast perfekt: Michael Wehner von FEB Amberg ist zurzeit in einer absoluten Top-Verfassung. Bild: Ziegler
von Andreas SchwaigerProfil

Die Bamberger Truppe steht derzeit mit 16:2 Punkten als erster Verfolger hinter den Ambergern. Die bisher einzige Niederlage mussten die Oberfranken im ersten Heimspiel eben gegen die Amberger hinnehmen. Natürlich werden die Gäste darauf aus sein, sich für die Hinspielniederlage zu revanchieren. Besonders Sebastian Rüger, Christopher Wittke und Dominik Teufel scheinen in dieser Spielserie in guter Verfassung zu sein. Zudem ist es durchaus denkbar, dass Verstärkung aus der Erstligamannschaft hinzukommt. Somit dürfen sich die Zuschauer auf einen hochklassigen Gegner freuen. Die Amberger hingegen wissen, dass es am Samstag einen wirklichen Prüfstein zu bewältigen gilt. Zwar konnte man gegen Fürth eine positive Tendenz erkennen, doch am Freitag dürfte eine gehörige Portion Druck hinzukommen. Umso positiver ist aber, dass sich zum einen Michael Wehner, Bernd Klein, Matthias Hüttner und Rainer Limbrunner in Top-Form befinden und zum anderen die zuletzt verletzten Wolfgang Häckl und Andreas Schwaiger auf dem Weg der Besserung sind.

Während bei Häckl der Einsatz sicher zu sein scheint, dürfte die Einsatzfähigkeit von Andreas Schwaiger erst kurz vor Spielbeginn feststehen. Sicher ist, dass Trainer Gerhard Sattich auf eine gute Mannschaft zurückgreifen kann und sich die Amberger Kegelfans auf einen tollen Kegelabend freuen können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp