05.09.2017 - 17:56 Uhr
Sport

Kein Wort zum Sport Mike Morin

In unserer wöchentlichen Rubrik sprechen wir mit Mike Morin.

von Christian Frühwirth Kontakt Profil

Wo möchten Sie gerne leben?

Dort, wo ich jetzt wohne, in Ebermannsdorf. Mir hat es schon immer hier in der Gegend rund um Amberg gefallen. Die Natur erinnert mich an Kanada, ich mag die Menschen hier.

Was sind Ihre persönlichen Stärken?

Das ist schwer, über mich selbst etwas zu sagen. Das müssen andere beantworten.

Was war Ihr größter Fehler?

Ich denke, dass ich keine großen Fehler gemacht habe.

Wer wollten Sie als Kind sein?

Wie Yvan Cournoyer, eine Eishockey-Legende der Montreal Canadiens. Mein Vater hat mich sogar nach ihm benannt. Mein zweiter Vorname ist Ivan. Allerdings mit "I", weil meine Mutter das falsch angegeben hat.

Was war Ihr schlimmster/bester Schulstreich?

Ich war ein guter Schüler, allerdings auch der Klassenclown. Ich habe gerne mal Kommentare abgegeben, die nicht immer passend waren. Aber etwas Schlimmes war nicht dabei.

Mit welchem Promi würden Sie gerne mal einen Kaffee trinken?

Heidi Klum. Sie finde ich einfach toll. Nicht nur, weil sie eine sehr schöne Frau ist, sondern auch, weil sie sehr smart ist.

Welchen Satz hassen Sie am meisten?

Negative Sätze wie "Das geht nicht", oder "Das wird eh' nichts", ohne es vorher probiert zu haben.

Was haben Sie sich von Ihrem ersten Gehalt/Ihrer ersten Siegprämie gekauft?

Das war noch in Kanada. Einen kleinen Nissan-Sportwagen.

Bei welcher Nachspeise können Sie einfach nicht widerstehen?

Es gibt eigentlich keine Nachspeisen, die ich mag.

Welche Fernsehsendung ist für Sie Pflicht, bei welcher schalten Sie sofort weg?

Ich schaue nicht viel Fernsehen, habe auch keine Lieblingssendung. Bei RTL schalte ich fast alles weg.

Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Wandern mit meinem Hund Figo (nach dem Fußballer benannt) - und faulenzen.

Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich ...

... alles wieder genauso machen. Ich habe mir den Traum erfüllt, Eishockey-Profi zu werden. Und dem Eishockey habe ich alles zu verdanken.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp