03.04.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Kein Wort zum Sport: Martin Kratzer

In unserer wöchentlichen Rubrik sprechen wir mit dem Fußball-Trainer des SV Raigering.

 

von Christian Frühwirth Kontakt Profil

Wo möchten Sie gerne leben?

Ich fühle mich in Aschach sehr wohl. Freunde, Umgebung, Nachbarn - alles wunderbar.

Was sind Ihre persönlichen Stärken?

Positives Denken, Selbstbewusstsein und Freude am Leben

Was war Ihr größter Fehler?

Ich habe für kurze Zeit das familiäre Umfeld vernachlässigt. Das hat sich gottseidank wieder gegeben.

Wer wollten Sie als Kind sein?

Klaus Fischer, der Mittelstürmer von Schalke 04 und der Nationalmannschaft. Ihn hatte ich in Lebensgröße als Pappfigur im Zimmer stehen. Und meine allerersten Fußballschuhe waren die Klaus-Fischer-Schleich...

Was war Ihr schlimmster/bester Schulstreich?

Ich fragte in der 9. Klasse in Illschwang die Aushilfslehrerin nach ihrer Oberweite - und bekam dafür einen Verweis. Den musste ich vom Rektorat aus telefonisch meiner Mama mitteilen. Das war brutal peinlich.

Mit welchem Promi würden Sie gerne mal einen Kaffee trinken?

Mit einem Promi eher weniger. Sehr gerne mit Michael Pinzenöhler (ehemaliger AH-Manager des SV Raigering), den ich schon fast mein ganzes Leben lang kenne. Uns würden allerdings alle für verrückt erklären, wenn es beim Kaffee bliebe...

Welchen Satz hassen Sie am meisten?

"Trainer, das wird mir zu viel!" Weil mir im Fußball nichts zu viel wird.

Was haben Sie sich von Ihrem ersten Gehalt/Ihrer ersten Siegprämie gekauft?

Vermutlich keinen Gegenstand. Wahrscheinlich hab ich das Geld beim Feiern durchgelassen.

Bei welcher Nachspeise können Sie einfach nicht widerstehen?

Beim Underberg darf ich nicht widerstehen. Weil der Schwiegervater die Verschluss-Stöpsel sammelt für Schafkopfkarten, die es als Prämie gibt. Ansonsten bin ich kein Nachspeisenfreund.

Welche Fernsehsendung ist für Sie Pflicht, bei welcher schalten Sie sofort weg?

Da die Serie "Kein Wort zum Sport" heißt, sage ich jetzt einfach mal "Two and a Half Men". Wegschalten muss ich bei "Shopping Queen", da mich das zu sehr an meine beiden Frauen zu Hause erinnert.

Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Trotz "Kein Wort zum Sport": Ganz klar Fußball...

Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich ...

...ich mit 18 Jahren beim SSV Jahn nicht bei der ersten Mannschaft mittrainieren. Ich galt damals als eines der größten Talente und brach mir im Training das Wadenbein sehr kompliziert. Wer weiß, was mir der Fußball noch gebracht hätte...

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.