KSC-II-Athletin Vize-Europameisterin im Kraftdreikampf
Edelmetall für Frieda Holzer

Sport
Amberg in der Oberpfalz
17.07.2017
22
0

Amberg/Pilsen. Aus ganz Europa reisten die Athleten der Masterklassen nach Tschechien, um ihre Besten im Kraftdreikampf zu ermitteln. Frieda Holzer (-72 kg) vom KSC II Amberg holte trotz starker Konkurrenz aus Schweden (Amelie Indre) und Großbritannien (Joanne Barnes) die Silbermedaille und wurde Vize-Europameisterin der Master 1.

In der Kniebeuge legte die Schwedin mit soliden 145 kg bereits den Grundstein für einen Sieg. Holzers moderate Steigerung auf 130 kg sollte sich als die richtige Wahl herausstellen. Mit letzter Kraft konnte die KSC Athletin die Last gültig zur Hochstrecke bringen. Dann profitierte man im Amberger Lager vom dritten ungültigen Versuch der Britin, die damit keine Dreikampfwertung mehr erreichen konnte, während die Schwedin ihre 150 kg gültige beugen konnte und damit uneinholbar davonzog. Auf dem Silberrang liegend eröffnete Holzer ihre Paradedisziplin, das Bankdrücken mit sicheren 110 kg. Zuvor gelangen der Schwedin 105 kg. Damit sicherte sich Frieda Holzer die kleine Goldmedaille in der Einzeldisziplin Bankdrücken innerhalb des Kraftdreikampfes.

Mit 15 kg Vorsprung ging Izindre in das abschließende Kreuzheben. Holzer brachte 140 kg nach oben, Izindre 145 kg. Somit standen solide 380 kg als Gesamtlast für Holzer und starke 400 kg für die Schwedin als Endergebnis fest. Neben Silber erhielt Holzer auch noch kleine Silbermedaillen für die Kniebeuge und das Kreuzheben. Überglücklich nahm die KSC-Athletin die reiche Edelmetallausbeute bei der Siegerehrung entgegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.