09.02.2018 - 15:16 Uhr

Nach dem 6:0-Sieg gegen Ettmannsdorf nächstes Vorbereitungsspiel des FC Amberg "Wir haben das clever gemacht"

Der 6:0-Sieg im Vorbereitungsspiel gegen den Landesligisten SC Ettmannsdorf hat Selbstvertrauen gebracht: "Durch dieses Erfolgserlebnis war die Stimmung auf dem Platz gleich viel besser", erklärt Jan Fischer, der neue Kapitän des Bayernligisten FC Amberg. Denn die Geschehnisse im Hintergrund - ungeklärte finanzielle Verhältnisse, Rücktritt der gesamten Abteilungsleitung - gehen nicht spurlos an der Mannschaft vorüber. "Es ist schon ein Ärgernis, dass es außen herum so schlecht läuft", sagt Fischer. Da kam der Kantersieg gegen Ettmannsdorf genau richtig. "Unsere Leistung war echt gut, wir haben das clever gemacht und aus einer stabilen Abwehr schnell nach vorne gespielt", erklärt Fischer.

Co-Trainer Bastian Ellmaier (Bild) vertritt beim FC Amberg Cheftrainer Lutz Ernemann, der sich auf Reha befindet. Bild: Ziegler
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

In Raigering

Nun steht am Samstag, 10. Februar, um 18.30 Uhr unter Flutlicht das nächste Vorbereitungsspiel an: in Raigering auf Kunstrasen gegen den Tabellensiebten den Bezirksliga Mittelfranken Nord, den 1. FC Hersbruck. Trainer Lutz Ernemann befindet sich noch bis Ende Februar auf Reha, für ihn übernimmt erneut Co-Trainer Bastian Ellmaier das Kommando an der Seitenlinie. Der FC Amberg wird dabei mit fast dem gleichen Kader wie gegen Ettmannsdorf auflaufen. Fraglich ist, ob die angeschlagenen Pascal Tischler und Ermin Kojic mitwirken können, Nico Herrndobler ist noch verletzt.

System ändern

"Die, die da sind, bringen eine positive Stimmung auf den Platz", sagt der Kapitän. Und: "Wir spielen nicht mehr für die, die sich außen herum ins Rampenlicht stellen. Wir spielen jetzt für uns." Eine klare Ansage. Eventuell wird der Bayernligist nach dem Abgang von Abwehrchef Kevin Kühnlein das System ein bisschen ändern. Jan Fischer könnte dann von der Sechserposition in die Innenverteidigung wechseln und dort in der Abwehr mit Fabian Helleder, Pascal Tischler und Tobias Spieß spielen.

Nachholspiel 24. Februar

Am Samstag, 17. Februar, wartet als Gegner in der Vorbereitung noch der FC Detag Wernberg, bevor am 24. Februar, das Bayernliga-Nachholspiel gegen den TSV Aubstadt ansteht.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp