10.09.2017 - 19:28 Uhr
Sport

Neuer Zuspieler für Volleyball-Bayernligisten VC Amberg Nico Harms kommt

Neuer Zuspieler für VC Amberg

Spielertrainer David Fecko (rechts) vom VC Amberg begrüßt Neuzugang Nico Harms.
von Redaktion OnetzProfil

Amberg. (gsp) In knapp drei Wochen starten die Volleyballer des VC Amberg in die neue Bayernliga-Saison. Das Team, bei dem sich einiges verändert hat, absolviert bereits seit Wochen eine intensive Vorbereitung. Die wichtigste personelle Veränderung fand auf der Zuspieler-Position statt, diese wird jetzt durch Neuzugang Nico Harms aus Fürth besetzt. Seit Beginn der Vorbereitung führt als neuer Spielertrainer der slowakische Ex-Profi David Fecko Regie. Er trat als Trainer die Nachfolge von Andrej Büschel an. Außerdem wurde der ursprünglich mit 17 Spielern zu große Kader auf jetzt 11 Spieler reduziert. Der neue Zuspieler Nico Harms soll die große Lücke schließen, die auf der Steller-Position durch den Weggang von Dani Weber entstanden ist.

Der 30-jährige Sportwissenschaftler, der in Köln studiert hat und seit vergangenem Jahr in Fürth in der Reha-Praxis eines Orthopäden tätig ist, kann auf eine höherklassige Volleyball-Erfahrung bei westdeutschen Vereinen zurückgreifen. Zuletzt spielte er beim rheinländischen Brühler TV. Seiner Leidenschaft, im Sommer als Beachvolleyballer im Sand zu spielen, ist es zu verdanken, dass der Kontakt zum VC Amberg entstanden ist. Spielertrainer David Fecko "entdeckte" ihn bei einem Turnier im fränkischen Raum, konnte ihn dann für das Amberger Bayernliga-Team gewinnen. Trainer Fecko und Team-Manager Gerd Spies waren sehr erleichtert, dass die Steller-Position wieder besetzt werden konnte, auch wenn Harms aus beruflichen Gründen nicht bei allen Spielen zur Verfügung stehen wird. Der zweite Neuzugang, Basti Barth vom ASV Schwend, wird dann diesen Part übernehmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp