24.08.2017 - 13:58 Uhr
Sport

Paukenschlag beim FC Amberg Schweiger tritt zurück

Die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen. "Lange Überlegungen" seien ihr vorausgegangen. Jetzt ist klar: Helmut Schweiger tritt als Präsident des FC Amberg zurück. Der Verein steht einmal mehr vor einer ungewissen Zukunft.

Einer der größten Erfolge für die Fußballer des FC Amberg um Helmut Schweiger (rechts) war der Regionalliga-Aufstieg unter Ex-Trainer Timo Rost. Bild: Landgraf
von Uli Piehler Kontakt Profil

"Leider ist es mir persönlich nicht gelungen, höherklassigen Fußball beim FC Amberg langfristig zu etablieren", erklärt Schweiger zum Abschied. "Ich persönlich habe alles, was in meiner Macht stand, versucht, mehrere fußballbegeisterte Firmen und Privatpersonen von dem Projekt, langfristig höherklassigen Fußball in Amberg zu spielen, zu überzeugen. Leider ohne den gewünschten Erfolg," erläutert der scheidende Präsident weiter. Ganz schwarz sieht er für die Mannschaft nicht: "Es gibt einen Abteilungsleiter Fußball mit seinem angeschlossenen Team und das ist gut so."

Neuer Inhaber kürzt

"Nach dem Verkauf meiner Firma IVS GmbH an eine börsengelistete Firma im Ausland wurde das Sponsoren-Engagement durch die neuen Inhaber neu überdacht und gekürzt. Alleine aus Privatmitteln und einigen Sponsoren ist es für eine Privatperson leider nicht möglich, die erforderlichen finanziellen Mittel weiterhin in dieser Höhe zur Verfügung zu stellen, um den finanziellen Anforderungen für höherklassigen Fußball und professioneller Jugendausbildung langfristig nachzukommen", erklärt Schweiger zu seinen Beweggründen.

Diese Entscheidung bedauere er sehr: "Vor allem vor dem Hintergrund, mit dem Wissen, welches Potenzial in Amberg vorhanden gewesen wäre". Schweiger weiter: "Ich wünsche der Abteilungsleitung mit Wolfgang Gräf und dem Vorstand des TV Amberg für die Zukunft auf ihrem sportlichen Weg alles Gute und werde weiterhin alles versuchen, Menschen und Firmen für meinen Heimatverein FC Amberg zu begeistern, um diesen in der Zukunft zu unterstützen."

Kasse übergeben

Bei der Hauptversammlung Ende Juli sei der finanzielle Geschäftsbericht des inzwischen nicht mehr im Amt befindlichen Abteilungsleiters Werner Aichner vorgelegt und das vorhandene Eigenkapital der Fußball-Abteilung an den neuen Abteilungsleiter im Hauptverein TV Amberg übergeben worden (www.onetz.de/1769922), heißt es in einer Presse-Info des Fußballclubs. Außerdem sei in den vergangen Jahren durch sehr hohen finanziellen Aufwand die Infrastruktur im Stadion am Schanzl so aufgebaut worden, um - wenn gewünscht - sofort wieder höherklassig Fußball spielen zu können.

Fußball-Abteilungsleiter Gräf sagte, der FC Amberg wolle auf jeden Fall weiter in der Bayernliga spielen. "Wir werden versuchen, die Klasse zu halten", betonte er. Ein Rückzug stehe nicht zur Debatte. Nach seinem Urlaub werde er sich mit Schweiger noch einmal zusammensetzen, um Möglichkeiten für eine andere Form der Förderung auszuloten.

___

Weitere Informationen im Internet:

www.onetz.de/themen/fc-amberg

Alleine aus Privatmitteln und einigen Sponsoren ist es für eine Privatperson leider nicht möglich, die erforderlichen finanziellen Mittel weiterhin in dieser Höhe zur Verfügung zu stellen.Helmut Schweiger
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.