26.04.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

SG Ursensollen zu Gast - Schweres Spiel für Auerbach Edelsfeld im Derby unter Zugzwang

Frauenfußball

Landesliga Süd

Kaufbeuren - Amicitia Sa. 16 Uhr

Obereichstätt - Theuern Sa. 16 Uhr

Kempten - Geratskirchen Sa. 17 Uhr

Ruderting - Wacker II Sa. 17 Uhr

Augsburg - Ingolstadt II So. 15 Uhr

Bezirksoberliga

Auerbach - Wilting Sa. 16 Uhr

Neudorf - Nabburg Sa. 16 Uhr

Altenstadt/Voh. - Schwarzenfeld Sa. 17 Uhr

Thalmassing - SC Regensburg II Sa. 17 Uhr

Bezirksliga Nord

Rosenberg - Teunz Sa. 17 Uhr

Edelsfeld - Ursensollen Sa. 17 Uhr

Ebermannsdorf - Theuern II So. 13 Uhr

Dachelhofen - Leonberg So. 15 Uhr

Schwandorf - Flossenbürg So. 16 Uhr

Kreisliga 1

Auerbach II - Gebenbach Sa. 14 Uhr

Störnstein - Ensdorf Sa. 16 Uhr

Etzenricht - Eschenbach Sa. 18 Uhr

Nach zwei gewonnenen Spielen wollen die Fußballerinnen des SV 08 Auerbach die Serie ausbauen. Kein leichtes Unterfangen, denn Gast SV Wilting steht auf dem zweiten Tabellenplatz und ist ebenfalls seit der Winterpause ungeschlagen.

von Wolfgang LorenzProfil

In der Bezirksliga Nord stehen am 14. Spieltag erneut zwei Derbys auf dem Programm. Der FC Edelsfeld hat die SG DJK Ursensollen/Illschwang zu Gast und die SpVgg Ebermannsdorf empfängt den TSV Theuern II. Spitzenreiter Edelsfeld ist unter Zugzwang, da Verfolger SV Leonberg nur noch einen Punkt weniger hat und somit ein heißer Kampf um die Meisterschaft entbrannt ist. Die SG Ursensollen/Illschwang hingegen will den verpatzten Rückrundenstart aufholen und endlich den ersten Sieg nach der Winterpause einfahren. Das Hinspiel entschied Edelsfeld zwar klar für sich, doch das vergangene Wochenende hat gezeigt, das man sich deswegen nicht auf der sicheren Seite wägen kann.

Das zweite Derby bestreiten die SpVgg Ebermannsdorf und der TSV Theuern II. In der Tabelle trennen die beiden Mannschaften nur zwei Punkte. Ein Spiel also auf Augenhöhe. In der Hinrunde gewannen die Ebermannsdorferinnen nur knapp mit 1:0.

Für den TuS Rosenberg heißt der Gegner am Samstag zu Hause FC OVI-Teunz. Auch hier das gleiche Bild, nur zwei Punkte Unterschied und ein knapper 1:0-Erfolg für die Grundler-Elf aus der Hinrunde. Nachdem man am vergangenen Spieltag nach langer Zeit endlich wieder einen Sieg verbuchen konnte, sollte das Selbstvertrauen wieder gestiegen sein und mit hoher Einsatzbereitschaft kann man sich erneut mit drei Punkten belohnen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.