16.05.2018 - 18:12 Uhr
Oberpfalz

Sieben Medaillen für Leichtathletern des TV Amberg bei Oberpfalzmeisterschaften Schnell, hoch und weit

Reihenweise persönliche Bestleistungen erreichen die Leichtathleten des TV Amberg bei den Oberpfalzmeisterschaften im Laufen, Springen und Werfen. Zum ersten Mal ist auch ein Bubenteam am Start - mit Erfolg.

von Externer BeitragProfil

Bei den Wettbewerben im Block Sprint/Sprung, Block Lauf und Block Wurf auf der Sportanlage des Gymnasiums in Burglengenfeld holten die Athleten des TV Amberg zwei Oberpfalztitel, vier Silbermedaillen und einen dritten Platz.

Die beiden Oberpfalztitel errangen Lena Dickert bei der U 14 weiblich (W13) im Block Lauf mit sehr guten 2217 Punkten und Charlotte Schaller bei der U 16 weiblich (W14) im Block Sprint/Sprung mit 2319 Punkten, was ebenfalls Bestleistung bedeutete. Dickert lief die 80m und die 60m Hürden mit der exakt gleichen Zeit von 11,31 Sekunden. Im Weitsprung landete sie bei 4,15 Metern, den 200-Gramm-Ball warf sie 37,00 Meter weit und im 800-Meter-Lauf überzeugte sie als Tagesschnellste mit 2:42,27 Minuten. Am Ende hatte die Ambergerin 118 Punkte Vorsprung auf die Zweitplatzierte vom TV Bad Kötzting.

Charlotte Schaller lief die 100 Meter in 13,67 Sekunden, die 80-Meter-Hürden in 13,73. Während sie im Weitsprung mit 4,33 Metern unter ihren Möglichkeiten blieb, sprang sie mit 1,51 Metern im Hochsprung Bestleistung. Im Speerwurf wurde es noch einmal spannend, da die hinter ihr liegende Regensburgerin über zwölf Meter weiter warf und die geworfenen 15,05 Meter der Ambergerin gerade noch ausreichten, um mit 50 Punkten Vorsprung den Titel klar zu machen.

Mit Jonas Dickert, Benedikt Müller, Marten Lippold, Vicente Cavalie und Philipp Ströhl nahmen erstmals fünf Buben des TV 1861 Amberg als Team bei der U 14 männlich (M12/13) teil und belegten in der Mannschaftswertung mit gesamt 8116 Punkten Platz drei. In der Einzelwertung wurde Jonas Dickert mit 1855 Punkten im Block Lauf Vizemeister (75m in 11,63; 60m Hürden 11,34; Weitsprung 4,12; 200-Gramm-Ball 35,00). Im abschließenden 800-Meter-Lauf lief er mit 2:47,63 Minuten wie seine Schwester Lena zuvor der gesamten Konkurrenz davon.

Benedikt Müller belegte den zweiten Platz im Block Wurf der männlichen U 14 (M13) und stellte mit gesprungen 4,17 Metern und 11,66 Sekunden über die 75 Meter zwei neue Bestleistungen auf. Mit den 13,22 Sekunden über die 60m Hürden, 9,09m im Kugelstoßen sowie 23,90m beim Diskuswerfen erzielte er 1890 Punkte. Zweite Plätze belegten auch die erstmals teilnehmenden Marten Lippold im Block Lauf U 14 mit 1537 und Philipp Ströhl im Block Wurf U 14 mit 1403 Punkten. Lippold hatte folgende Ergebnisse: 12,11 Sekunden/75m, 14,06/60m Hürden, 3,65m/Weit, 33,50m Ballweit und 2:55,55min über 800m bedeuteten gleichzeitig auch fünfmal Bestleistung. Gleiches galt für Ströhl: 12,18 sec/75m, 14,67 sec/60m Hürden, 3,14m im Weitsprung, 6,34m/Kugel und 16,28m/Diskus.

Auch der Jüngste im Team, Vicente Cavalie, belegte mit 1431 Punkten im Block Lauf U 14 den dritten Platz (12,24/75m, 13,86/60m Hürden, 3,67/Weitsprung, 30,50/Ballweit und 3:20,48 Minuten im 800-Meter-Lauf).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp