22.08.2017 - 21:34 Uhr
Sport

Starker Auftritt von Mira Stegmann in Slowenien Durch die Quali bis ins Halbfinale

Beim internationalen ITF-Tennisturnier "Triglav Open" der Altersklasse U 18 in Kranj/Slowenien erreichte Mira Stegmann vom TC Amberg am Schanzl als Qualifikantin mit einer starken Leistung das Halbfinale. Dort unterlag sie schließlich der an Nummer 2 gesetzten Italienerin Melania Delai, der späteren Turniersiegerin.

Mira Stegmann.
von Externer BeitragProfil

Zum Auftakt überwand die Ambergerin die Qualifikation für das 48er-Hauptfeld mit Erfolgen gegen Leeloo Obrul (Slowenien) mit 6:0/6:2 und Barbara Dessolis (Italien) mit 6:1/6:4. In der Hauptrunde bezwang sie zunächst die Kanadierin Anika Tylek 6:2/6:1.

Gegen die Nummer 335 der Juniorinnen-Weltrangliste, Betina Tokac (Türkei), wehrte sie im ersten Durchgang beim Stand von 4:5 zwei Satzbälle ab, sicherte sich aber dann den Sieg mit 7:5/6:0.

Im Viertelfinale musste die Bosnierin Milica Bojic den langen Ballwechseln und der Hitze Tribut zollen und beim Stand von 6:0/2:0 für Mira Stegmann aufgeben. Der 16-Jährigen schwanden im Halbfinale gegen die Nummer 313 der Weltrangliste, Melania Delai (Italien), dann doch die Kräfte und sie unterlag mit 2:6/4:6.

Im Doppel sorgte Mira Stegmann mit ihrer Partnerin Giulia de Simone (Italien) für die große Überraschung, als sie die topgesetzte slowakische Paarung Michaela Kadleckova/Vanesa Nikolovova mit 6:4/5:7/10:4 aus dem Rennen warfen. Sie konnten das Niveau allerdings nicht halten und hatten gegen Masa Perica/Maria Vicic (Slowenien) beim 2:6/0:6 keine Chance.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.