SV Inter Amberg erwartet SC Katzdorf
Unbekannter Gegner

Sport
Amberg in der Oberpfalz
01.09.2017
13
0

Der SV Inter Bergsteig erwartet in seiner dritten - dem Toto-Pokal geschuldeten - englischen Woche in Folge am Samstag, 2. September, den SC Katzdorf. Für den Gastgeber ist der SC ein unbekannter Gegner. In der Bezirksliga ist Katzdorf bereits etabliert und setzte schon Akzente. Zuletzt gelang dem SC ein Sieg gegen die gerade zweitplatzierte SpVgg Schirmitz. Mit einem klaren 3:0 holte Katzdorf drei Punkte und lässt erkennen, wohin die Reise von Trainer Holger Fleck, der den Gast in der dritten Saison trainiert, gehen soll.

Inter nahm in der Vorwoche souverän drei wahnsinnig wichtige Punkte aus Kastl mit nach Hause. Dieser Sieg gibt, neben einem für einen Aufsteiger ansehnlichen Tabellenplatz, vor allem wieder Selbstbewusstsein nach ein paar vergeigten Spielen, die aber abzuhaken sind.

"Die Mannschaft ist gut beraten, wenn sie meine Vorgaben konsequent umsetzt", so Markus Kipry. Kadertechnisch muss der Inter-Trainer urlaubsbedingt auf Sergej Hofmann verzichten, dafür kommen David Kruppa und Albert Sejdiu wieder ins Team. Hinter dem Einsatz von Dominik Mikalauskas und Waldemar Waschkau steht nur noch ein kleines Fragezeichen.

Somit sieht es am Bergsteig personell gut aus für den Kampf um die nächsten drei Punkte in der Bezirksliga Nord. Der SC Katzdorf wird die Zähler nicht freiwillig am Bergsteig lassen wollen. Inter braucht sich nicht verstecken, muss aber dran denken, dass die Kreisliga-Tage gezählt sind.

Die Ergebnisse der letzten Spieltage zeigen, dass es in der Bezirksliga doch etwas schneller zugeht und jeder Spieler von der ersten Sekunde an mit voller Konzentration auf dem Platz stehen muss. Ansonsten werden Fehler bitter bestraft. Mit Spannung wird der SC Katzdorf um 16 Uhr auf der Pater-Karl-Küting-Sportanlage erwartet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.