SV Leonberg gewinnt Gipfeltreffen in der Bezirksliga
Erste Niederlage für Edelsfeld

Sport
Amberg in der Oberpfalz
16.04.2018
18
0

Der Kracher im Frauenfußball endete mit einer Überraschung: Der FC Edelsfeld musste im Spitzenspiel gegen den ebenfalls noch unbesiegten Aufsteiger SV Leonberg die erste Niederlage hinnehmen, bleibt aber an der Tabellenspitze der Bezirksliga. Der TSV Flossenbürg trat zu seiner Partie bei der SG Ursensollen nicht an. In der Bezirksoberliga war der SV 08 Auerbach spielfrei, bleibt weiter dem guten fünften Platz und muss diesen kommende Woche beim Tabellennachbarn SV SpVgg Weiden verteidigen.

FC Edelsfeld 1:2 (0:0) SV Leonberg

Tore: 0:1/0:2 (40./47.) Lisa Schreiber, 1:2 (89.) Sabrina Ertl

Am zwölften Spieltag erwischte es nun auch den FC Edelsfeld. Die Hahnenkamm-Elf verlor ihre erste Partie in dieser Saison. Der Sieg des ärgsten Verfolgers war über die gesamte Spielzeit gesehen auch nicht unverdient, waren die Gäste stets sehr präsent und agierten aggressiv gegen den Ball. Edelsfeld verlor sehr viele Bälle unnötig und kam so nie richtig ins Spiel. Nach der Niederlage beträgt der Vorsprung noch drei Punkte, die Tabellenführung bleibt bestehen und es liegt noch alles in der eigenen Hand. Leonberg attackierte sehr früh und zwang den Gastgeber zu vielen Fehlern. Der Gast hatte auch kaum zwingende Chancen, die erste klare nutzte er jedoch kurz vor der Pause durch Lisa Schreiber. Bereits zwei Minuten nach der Pause stand es 0:2. Nun begann eine Drangperiode des FC, der sich nicht aufgab und nun auch besser in die Zweikämpfe kam. Allerdings wollte der Anschlusstreffer zu lange nicht fallen. Am Ende stand eine unnötige Heimniederlage.

SG Ebermannsdorf 1:0 (0:0) FC OVI-Teunz

Tor: 1:0 (72.) Vanessa Waal

Es läuft bei den Ebermannsdorferinnen: Durch den knappen, aber nicht unverdienten Heimsieg hievten sich die Gastgeberinnen sogar auf den dritten Tabellenplatz nach vorne.

TuS Dachelhofen 4:1 (1:0) TuS Rosenberg

Tore: 1:0 (17.) Christina Schwab, 2:0 (49.) Eigentor Evi Lehnerer, 3:0 (57.) Katharina Haller, 3:1 (60.) Mimi Aures, 4:1 (69.) Diana Breit - Gelb-Rot: (57.) Filiz Isik (Rosenberg)

Die Niederlage für die Rosenbergerinnen war überraschend. Sie kamen nicht richtig ins Spiel, konnten ihre Möglichkeiten nicht nutzen und legten die Treffer der Heimelf noch selbst auf. Dazu bot der Schiedsrichter eine Leistung, die sehr diskussionswürdig war.

FTE Schwandorf 0:1 (0:0) TSV Theuern II

Tor: 0:1 (69.) Sofia Braun

Das Spiel war nichts für Ästheten, teilweise ein richtiges Gestolpere und einstudierte Spielzüge waren Mangelware. Die Heimmannschaft war sehr defensiv eingestellt und lauerte nur auf weite Bälle zum Kontern. Um dieses Bollwerk zu knacken, fehlten die Ideen. Das goldene Tor erzielte Sofia Braun durch einen wuchtigen Weitschuss in der 69. Minute. Kurz vor Schluss hatte die Heimelf noch Pech bei einem Lattentreffer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.