SV Raigering im Test gegen Greuther Fürth II
Dann doch kein Debakel

Der Raigeringer Stürmer Nikolai Seidel lässt sich auch von vier Fürthern - unter anderem den Neuzugang vom FC Amberg, Marco Wiedmann (Zweiter von rechts), nicht stoppen. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
02.07.2017
395
0

Nach 47 Sekunden schwante den Raigeringer Fans Schlimmes. Der Vergleich des Landesliga-Aufsteigers mit dem Regionalligisten SpVgg Greuther Fürth II wurde dann aber doch kein Schützenfest. Aus einem bestimmten Grund.

Raigering. Auch wenn es zwei Ligen Unterschied sind. Für die Spieler und Zuschauer des Fußball-Landesligisten SV Raigering bot das Vorbereitungsspiel am Samstagnachmittag gegen den Regionalligisten SpVgg Greuther Fürth II einen Vorgeschmack auf die neue Saison. Die Anhängerschar der Panduren konnten schon einmal sehen, welche defensiven Anstrengungen ihre Mannschaft zukünftig in der Landesliga leisten muss.

In der ersten Hälfte konnte der SVR kaum Entlastungsangriffe starten und war somit in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Als Stefan Maderer nach 47 Sekunden die Führung für die Elf von Gästetrainer Timo Rost erzielte, war ein Debakel zu vermuten. Doch die neue, von Raigeringer Fans gestiftete Anzeigentafel, musste einen zweistelligen Härtetest nicht bestehen.

Die SVR-Verteidigung formte sich zu einem fast uneinnehmbaren Block, den die Franken nur noch einmal in der 35. Minute knacken konnte. Erneut war Stefan Maderer erfolgreich. Ansonsten retteten die Verteidiger einige Male kurz vor der Linie und verhinderten somit weitere Gegentreffer.

Offener gestaltete Raigering die zweite Hälfte. Jedoch ohne wirkliche Einschussmöglichkeiten zu kreieren. Somit konnte unter dem Strich kein Raigeringer Torschuss notiert werden.

SV Raigering: Mauracher, Prechtl, Jank, Groeschl (46. Thaler), Muck, Hiltl, Seidel (46. Buegger), Greger (46. Götz), Bachfischer, Wrosch (46. Egerer), Meyer (72. Schorner).

SpVgg Greuther Fürth II: Kowalewski, Tischler, Corovic, Wiedmann, Ammari (46. Pellio), Sitter, Heinloth (37. Baldauf), Volz (65. Tröger), Maderer, Kayaroglu (46. Käferbitz), Kartalis.

Tore: 0:1/0:2 (1./35.) Stefan Maderer - SR: Florian Fleischmann (Schwandorf) - Zuschauer: 230.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.