17.09.2017 - 21:48 Uhr
Sport

SV Raigering kassiert 2:5-Heimpleite gegen 1. FC Bad Kötzting Auch noch Elfer verballert

In der Anfangsphase der Landesliga-Partie gegen den 1. FC Bad Kötzting darf der SV Raigering noch hoffen: Schüsse von Florian Haller (4.) und Nicolai Seidel (14.) gehen knapp am Tor vorbei.

Da fliegt der Ball vorbei an Raigerings Keeper Tobias Schoberth zum 0:2 für Kötzting. Bild: brü
von Externer BeitragProfil

Raigering. Aber dann: In der 18. Spielminute bekam die Raigeringer Abwehr den Ball nicht aus dem Sechzehner, und Miroslav Spirek erzielte das 0:1 für den FC Bad Kötzting. Das Tor gab den Kötztingern Selbstvertrauen und sie legten in der 26. und 35. Minute mit dem 0:2 und dem 0:3 durch Adam Vlcek nach. In der 41. Spielminute hatte Florian Haller nach Flanke von Alexander Greger die Möglichkeit zum Verkürzen. Sein Schuss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Besser machte es in der 45. Minute Benedikt Buegger: Er traf zum 1:3 für Raigering.

Nach der Pause brachte der eingewechselte Alexander Egerer etwas mehr Druck. Er verfehlte jedoch in (50.) das Tor knapp. Fast im Gegenzug erzielte der FC Bad Kötzting das 1:4 durch Stefan Hofner. In der Folgezeit verhinderte der Raigeringer Torwart Tobias Schoberth durch mehrere Glanzparaden einen höheren Rückstand. Aber in der 71. Minute war auch er beim 1:5 gegen Adam Vlcek machtlos. Etwas Hoffnung kam beim Raigeringer Anhang auf, als Martin Thaler (74.) auf 2:5 verkürzte. Nach einem Foulspiel an Nicolai Seidel zeigte der gut leitende Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Der Gefoulte trat selbst an, scheiterte jedoch am Torhüter der Kötztinger.SV Raigering: Schoberth, Buegger, Prechtl, Jank, Gröschl (46. Egerer), Haller (62. Götz), Muck, Hiltl, Seidel, Greger, Thaler (75. Dowridge)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.